Auch wenn die PlayStation 4 seit einiger Zeit erhältlich ist, so will Sony das Vorgängermodell noch weiter unterstützen. Das ist keine Neuigkeit mehr, Sonys Scott Rohde wollte das aber noch einmal klarstellen.

PS3 - PS3 wird nicht fallen gelassen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS3
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 202/2031/203
Die PS3 wird in Zukunft weiter unterstützt, Sonys Fokus aber liegt auf der PS4.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie er betonte, wird die PlayStation 3 nach wie vor verkauft. Man wisse nicht, wie lange die PS3 bestehen bleibe und man wisse auch nicht, wie sich das mit dem Lebenszyklus der PlayStation 2 vergleichen lasse.

Die PlayStation 2 nämlich wurde noch Jahre nach der Veröffentlichung der PlayStation 3 unterstützt und auch ziemlich gut verkauft, zumal die Preise beider Konsolen doch schon weit auseinanderlagen. Wie Rohde noch hinzufügte, könne man auch noch nicht abschätzen, wie sich das mit der PlayStation 3 letztendlich verhalte. Man werde die Konsole jedenfalls weiterhin so lange mit Spielen aus dem eigenen Haus sowie von Drittherstellern unterstützen, wie es für Sony eben Sinn ergebe bzw. ein Markt dafür existiere.

Man darf gespannt sein, was Sony aus dem eigenen Haus noch beisteuern möchte. Ein Titel wurde erst auf der E3 2014 bekannt gegeben: LittleBigPlanet 3 erscheint sowohl für die PS3 als auch PS4.

Auch Microsoft will in den nächsten Jahren noch die Xbox 360 unterstützen, wie der Konzern kürzlich nochmals deutlich machte.