Heute Morgen fand in Tokio eine Pressekonferenz von Sony Computer Entertainment statt, in der PlayStation-Chef Kaz Hirai Informationen über die Wiederherstellung des PlayStation Network bekanntgab. Auch ein Kunden-Wertschätzungsprogramm wurde angekündigt.

PS3 - Pressekonferenz gibt Aufschluss über PSN-Wiederherstellung und Entschädigung

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS3
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 202/2031/203
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Sicherheitsmaßnahmen im Rechenzentrum in San Diego, Kalifornien, seien deutlich verstärkt worden, heißt es von offizieller Seite. Außerdem wurde die Position des „Chief Information Security Officer“ eingeführt, der für den Schutz der Kundendaten zuständig sein wird und direkt dem Chief Information Officer von Sony untergestellt ist. Zudem habe man den bereits seit mehreren Monaten geplanten Umzug in ein anderes Rechenzentrum beschleunigt.

Im Laufe der nächsten Woche sollen wieder die grundlegenden Funktionen des PSN verfügbar sein. Dazu zählen unter anderem:

  • Wiederherstellung des Online Gamings für PlayStation®3 (PS3) und PSP® (PlayStation®Portable) Systeme.
  • - - Dazu gehören Titel die eine Online-Anmeldung erfordern bzw. Download-Titel
  • Zugriff auf Music Unlimited powered by Qriocity für bestehende PS3/PSP Abonnenten
  • Zugriff auf die Profilverwaltung und die Passwort-Rücksetzungs Funktion
  • Zugriff auf nicht abgelaufene Leih-Filmen über PS3, PSP und MediaGo
  • PlayStation®Home
  • Freundes Liste
  • Chat Funktionen

Kaz Hirai erklärte: „Dieser kriminelle Akt gegen unser Netzwerk hatte einen großen Einfluss, nicht nur auf unsere Kunden, sondern auf die gesamte Industrie. Die illegalen Angriffe haben natürlich deutlich auf das weit-verbreitete Problem der Cyber-Sicherheit hingewiesen. Uns ist die Sicherheit der Informationen über unsere Kunden sehr wichtig und wir möchten den Kunden helfen, ihre persönlichen Daten zu schützen.“ Außerdem „arbeiten wir noch härter daran, ihr Vertrauen in uns und unsere Angebote zurückzugewinnen.“ Es gäbe allerdings auch weiterhin keinen Hinweis darauf, dass Kreditkartendaten geraubt wurden.

Auf lokaler Ebene wird man den Kunden ein Programm zum Schutz vor Identitätsdiebstahl anbieten. Mehr dazu soll in Kürze bekanntgegeben werden.

Mit dem „Willkommen zurück“-Programm wird man PSN- und Qriocity-User entschädigen. Dazu sind folgende Bestandteile geplant, weitere Angebote wird man in den kommenden Wochen nennen:

  • Jede Region wird ausgewählte PlayStation Unterhaltungsinhalte zum kostenlosen Download anbieten. Die genauen Details werden bald bekanntgegeben.
  • Alle PlayStation Network-Kunden erhalten eine 30-tägige kostenlose Mitgliedschaft beim PlayStation Plus Premium Service. Wer schon Mitglied bei PlayStation Plus ist, erhält 30 Tage kostenlose Teilnahme.
  • Abonnenten von Music Unlimited powered by Qriocity (in den Ländern, in denen der Service verfügbar ist) erhalten eine 30-tägige kostenlose Mitgliedschaft.

Sobald das PlayStation Network nächste Woche wieder verfügbar sein wird, muss ein neues Firmware-Update aufgespielt werden. Das zwingt die Nutzer, ein neues Passwort einzurichten, bevor sie sich erneut anmelden können. Als zusätzlicher Schutz ist das nur auf dem PS3-System möglich, auf dem der Account aktiviert wurde. Auch eine E-Mail-Bestätigung wird jedoch angeboten.

Die komplette Mitteilung von Sony könnt ihr auf der offiziellen Webseite nachlesen.