Es sind knapp 8 Monate vergangen, seitdem Sony auf der gamescom 2011 den Preis der Playstation 3 von 299 Euro auf 249 Euro gesenkt hat. Laut einem Analyst sei es nun erneut notwendig, den Preis der Konsole zu senken, damit die PS3 konkurrenzfähig bleibt.

PS3 - Preissenkung laut Analyst nötig, um wettbewerbsfähig zu bleiben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 200/2021/202
Bei dem Versandhändler kostet eine Playstation 3 derzeit 226 Euro und somit etwas mehr als eine Xbox 360.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Analyst Colin Sebastian sei dies nötig, da Sony derzeit mit einigen Problemen zu kämpfen habe und im Bereich der Videospiele wettbewerbsfähig bleiben müsse: "Sony ist derzeit in einer schwierigen Lage. In vielen Bereichen in diesem Geschäft verlieren sie Anteile, wie beispielsweise im Bereich der TV-Geräte oder der Computer. Auch die Herausforderungen im Gaming-Bereich sind bekannt.
Der Zeitraum, um mit der Playstation 4 einen signifikanten Upgrade-Zyklus einzuteilen, ist denkbar ungünstig, aber um im Bereich der Videospiele konkurrenzfähig zu bleiben, muss eine weitere Reduzierung des Preises für die Playstation 3 stattfinden. Außerdem muss Sony das erste Unternehmen sein, das eine Next-Gen Konsole auf den Markt bringen wird."

Zudem könnten Unternehmen wie Apple und Google Konkurrenten für das japanische Unternehmen darstellen, so Sebastian: "Der Kampf um das Wohnzimmer wird noch umkämpfter, wenn Apple-Fernseher und von Google/Android betriebene Fernseher auf den Markt kommen - Sony muss schnell handeln."

Aktuellstes Video zu PS3

PS3 - Playstation Masters Finale Teaser2 weitere Videos