Die Legende geht in die nächste Runde! Seit Einführung der ersten PlayStation im Jahr 1994 galt Elektronik-Riese Sony neben zahlreichen anderen Sparten auch im Bereich der Spielekonsolen unbestreitbarer Marktführer.

Mit der neuen Generation legten die Japaner die Messlatte in Sachen Rechenleistung und Grafikpracht um eine Stufe höher – auch die Playstation 3 macht da keine Ausnahme. In den USA und Japan ist die Konsole seit November 2006 in den Läden. Seit dem dem 23. März 2007 ist sie auch in Europa erhältlich.

PS3 - Playstation Masters Finale Teaser2 weitere Videos

Mit der Playstation 3 läuft nun auch bei Sony die viel zitierte Ära der „Next Gen“-Konsolen. Rein rechnerisch bringt der Prozessorkern der PS3 in etwa doppelt so viel Power mit wie die direkte Konkurrenz von Microsofts Xbox 360. Der Grafikprozessor von Nvidia basiert auf der G7-Reihe und zaubert eine Optik in nie da gewesener Qualität und 1080p-HD-Auflösung auf den Schirm.

PS3 - Playstation3 Fakten - Alle Details im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 189/2021/202
HD-DVD oder Blu-Ray? Das war hier die Frage. Doch Blu-Ray setzte sich durch.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Um das Datenträgerformat gab es im Vorfeld heftige Diskussionen: Während viele Anbieter den alternativen HD-DVD-Standard favorisierten, setzte Sony mit der PS3 auf die Blu-ray-Disc, die sich mittlerweile als Standard durchgesetzt hat. Auf einer der blauen Scheiben findet eine Datenmenge von bis zu 27 GB Platz – mit zwei Lagen gar bis zu 54 GB.

Der Controller der PS3 orientiert sich im Layout zu großen Teilen am Vorgängermodell. Allerdings ließ sich Sony offenbar von Nintendos Wii inspirieren und spendierte ihrem so genannten Sixaxis (Sechs-Achsen-Controller) eine Reihe von Bewegungssensoren, mit denen Kipp- und Neige-Bewegungen registriert werden können und so das Gameplay intuitiver wird.

PS3 - Playstation3 Fakten - Alle Details im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 189/2021/202
Die PS3 übertrifft in Sachen Rechenpower alle anderen Nextgen-Konsolen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit der Playstation 3 bietet Sony die bisher umfangsreichsten Online-Features einer Konsole: So könnt ihr nicht nur online gegen Freunde spielen, sondern sogar ins Internet – hierfür verfügt die PS3 über einen eigenen Webbrowser. Über den Playstation Store lassen sich zudem neue Inhalte und Spiele herunterladen.

Wie es sich für eine Next-Gen-Konsole gehört, wurden zum Start eine Reihe von Spielen aus sämtlichen Genres veröffentlicht. Viele der Launch-Titel gaben bereits auf der Xbox 360 ihren Einstand. Dennoch dürfen sich die Spieler auf zahlreiche exklusive Perlen wie Metal Gear Solid 4 oder Virtua Fighter 5 freuen. Zudem ist die PS3 zu sämtlichen PSOne-Spielen abwärtskompatibel. Aufgrund einer anders arbeitenden Emulation (Hard + Software statt nur Hardware) sind einige PlayStation2-Titel nicht auf der PS3 spielbar.

Versionen

Sony hat die PlayStation3 zur Markteinführung in Europa ausschließlich in der 60GB-Variante veröffentlicht, die mit einem Sixaxis-Wireless-Controller, USB-Kabel, AV-Kabel mit Euro-Scart-Adapter, Netzkabel und Netzwerkkabel im Lieferumfang bestach. Leider wurde ein HD-Kabel nicht mitgeliefert. Bei Amazon kostete die 60GB-Variante damals 599,-€.

PS3 - Playstation3 Fakten - Alle Details im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 189/2021/202
Die 60- und die 40-GB-Variante der PS3 werden nicht mehr hergestellt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die zweite Version der PS3 für Europa hatte eine 40-GB-Festplatte und verzichtete auf die Abwärtskompatibilität zu PlayStation-2- und PlayStation-Spielen. Zudem ließ man zwei USB-Ports und den Kartenleser weg. Sie erschien für 399,-€. Das 60- und das 40-GB-Modell werden mittlerweile nicht mehr produziert.

Im August 2008 erschien nun die dritte Version der PlayStation3 für Europa. Einziger Unterschied zur 40GB-Variante: Die Konsole fasst nun intern 80GB und es liegt statt des Sixaxis- ein DualShock-3-Controller bei. Die aktuell erhältliche PS3 kostet, genau wie ihr Vorgängermodell, 399,-€.

PS3 - Playstation3 Fakten - Alle Details im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 189/2021/202
Hätte er doch lieber gewartet... Nun gibt es 80GB für den gleichen Preis.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf der GC2008 wurde von Sony eine vierte Version für Europa angekündigt. Diese soll noch im Oktober 2008 erscheinen. Bis auf die 160GB große Festplatte ist jedoch auch die vierte Version identisch mit der Dritten. Die 160-GB-Variante wird vermutlich auf das Weihnachtsgeschäft limitiert sein. Außerdem soll ein Gutschein im Wert von 70,-€ für Download-Inhalte aus dem Playstation-Store enthalten sein.

Video/Audio Ausgabe

Dank der 1.3 HDMI-Schnittstelle erreicht die PlayStation3 eine maximale Auflösung von 1080p. Zudem ermöglicht sie Surround-Sound. Über einen AV-Multi-Ausgang können SCART- (RGB und YPbPr), Composite-, Component- und S-Video-Signale ausgegeben werden. Zudem besitzt die PS3 einen optischen Digitalausgang.

Zubehör

Der SIXAXIS-Controller funktioniert bis zu einer Entfernung von 20 Metern (65 Fuß) und wiegt weniger als der PS2-Controller. Eine Batterieladung hält für ca. 30 Stunden Spielzeit und die 4 klassischen Knöpfe (O X…) reagieren darauf, wie hart sie gedrückt werden. Damit sind theoretisch acht und mehr Knöpfe gegeben. Sony führte im November 2007 in Japan den Nachfolger des DualShock 2-Controllers ein, der im Gegensatz zum Sixaxis wieder über eine Rüttelfunktion verfügt. Seit Juli 2008 ist der DualShock 3 auch in Europa erhältlich.

PS3 - Playstation3 Fakten - Alle Details im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 189/2021/202
Hat mittlerweile ausgedient: Der Sixaxis wurde durch den DualShock3 ersetzt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sonys Blu-ray Fernbedienung ist für den Einsatz des Filmfeatures der PS3 gedacht - Egal ob für Blu-ray, DVD oder ein anderes Medium. Zwar tut es der SIXAXIS-Controller auch, doch die Fernbedienung ist extra für ein „Home Theater“ ausgerichtet und soll vor allem die Bedienung eines solchen erleichtern.

Als Nachfolger der bekannten EyeToy-Kamera hat Sony das Playstation Eye vorgestellt. Die USB-Kamera mit einer Auflösung von 640x480 Pixeln bei 60Hz und 320x240 bei 120 Hz besitzt eine verbesserte Lichtempfindlichkeit und ein Vier-Kapsel-Mikrofon. So ist eine intelligente Sprachaufnahme aus jeder Richtung ermöglicht. Auch eine Zoomfunktion besitzt das PSEye.

Der Memory Card Adapter dient als Brücke zwischen PS-, PS2- und PS3-Speicherständen.

PS3 - Playstation3 Fakten - Alle Details im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 189/2021/202
So gehen alte Savegames nicht verloren! Vorausgesetzt das PS2-Spiel läuft auch...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Play-TV ist ein DVB-T-Doppeltuner, der über USB angeschlossen wird. Damit kann eine TV-Sendung auf die interne Festplatte aufgezeichnet werden, während ein anderer TV-Kanal angesehen wird. Per WLAN-Verbindung können aufgezeichnete Sendungen sogar unterwegs auf die eigene PSP gestreamt werden.

Speichermedien

Die PlayStation3 kann Blu-Rays, DVDs und CDs abspielen. Die Blu-ray-Disc gilt neben der HD-DVD als Nachfolger der DVD. Sie besitzt als Single-Layer-Disc eine Kapazität von etwa 27 GB, als Dual-Layer-Disc das Doppelte.

PS3 - Playstation3 Fakten - Alle Details im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 189/2021/202
In diesen Slot passen Blu-Rays, DVDs und CDs. Multimedial genial!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Name leitet sich von dem blauen Laserstrahl ab, der beim Auslesen zum Einsatz kommt und aufgrund seiner kleineren Wellenlänge höhere Datenraten ermöglicht. Bei bisherigen Standards wurde ein roter Laser verwendet. Die falsche Schreibweise (richtig wäre „blue ray“) hat vermutlich den Sinn, den Ausdruck leichter als Markennamen zu sichern.

Blu-Ray-Discs haben als Single-Layer-Disc (36 Mbit/s) eine Kapazität von 25 GB, als Dual-Layer-Disc (72 Mbit/s) das doppelte. Um auch den höchsten Qualitätsstandard zu gewährleisten, werden folgende hochauflösende Codesc verwendet: MPEG-2, H.264 und VC-1.

PS3 - Playstation3 Fakten - Alle Details im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 189/2021/202
Nicht nur zum Spielen: Die PS3 ist ein komplettes Entertainment-System!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die PlayStation3 ist nicht nur eine einfache Spielekonsole, sondern ein ganzes Entertainment-System. Neben der Möglichkeit, Filme, Musik und Bilder auf der PS3 zu verwalten, lassen sich diese auch abspielen und bearbeiten. Mit Hilfe des „Remote Play“-Features kann die PS3 sogar mit der PlayStation Portable verbunden werden. So kann beispielsweise auf speziellen Content wie z.B. Trailer, Musik oder Fotos zugegriffen werden.

Live with PlayStation

Die PlayStation3 machte schon im Vorfeld mit dem Feature "Distributed-Computing-Projekt folding@home (FAH)" auf sich aufmerksam. Ungenutze Rechenleistung der PS3-CPU wird dazu verwendet, den Faltvorgang von Proteinen zu simulieren. Ungenutzte Rechenleistung der PS3-GPU wird dazu verwendet, das Protein in Echtzeit beim Faltvorgang zu beobachten.

PS3 - Playstation3 Fakten - Alle Details im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 189/2021/202
Nicht nur Entertainment-System: Die PS3 Kann auch noch Proteine falten!!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dadurch werden sich Erkenntnisse über Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson erhofft. Für zehntausend PlayStations erwarten die Forscher eine Leistung von tausend Billionen Berechnungen pro Sekunde (1 PetaFLOP). Das entspricht fast der vierfachen Geschwindigkeit des BlueGene/L Systems von IBM, dem weltweit schnellsten Supercomputer.

Am 18. September tauschte Sony FAH gegen Live with PlayStation aus. Im Prinzip ist es dasselbe Feature, nur das beim Falten nun auch Nachrichten, Live-Bilder aus 60 Städten, Wolkenbilder und das aktuelle Wetter abgerufen werden können.

Der Hauptprozessor

Der Hauptprozessor der PS3 erreicht eine theoretische Rechenleistung von 2,18 Tera-FLOPS, was rein rechnerisch doppelt so viele sind wie bei der von Microsoft entwickelten Xbox360. Die tatsächliche Nutzleistung beträgt bei 8 SPUs 14,63 GFLOPS, womit sich der Cell-Prozessor leicht unter aktuellen CPUs einordnet (AMD FX-60: 15,86 GFLOPS / Intel Pentium 4-E 570: 19,89 GFLOPS).

PS3 - Playstation3 Fakten - Alle Details im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 189/2021/202
Schlange stehen für eine theoretische Rechenleistung von 2,18 Tera-FLOPS.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Genauer handelt es sich beim Hauptprozessor um einen "Cell Broadband Engine Prozessor", bestehend aus einem "Power Processor Element" (PPE), sieben aktiven "Synergistic Processing Elements" (SPE) und einem Element Interconnect Bus (EIB, verbindet SPEs, PPE, Memory Controller und I/O-Controller untereinander).

Das "Power Processor Element" ist ein "PowerPC 970"-kompatibler Kern mit zweifacher SMT, einer Taktrate von 3,2 GHz, einem L1-Cache von 32KB, einem 512KB L2-Cache und einer VMX-Einheit. Jedes der sieben "Synergistic Processing Elements" verfügt über einen Memory Flow Controller (MFC) bestehend aus DMA-Controller, MMU und Bus-Interface. Hierbei handelt es sich um einen RISC-Kern mit 128 Bit SIMD-Architektur, 128 × 128 Bit Register-File und 256KB lokalem Speicher.

Ein zusätzlicher achter SPE ist deaktiviert, um die Produktionsausbeute zu erhöhen. Ein weiteres SPE läuft in einem speziellen Modus unter Kontrolle des Hypervisors. Für Spiele bzw. Linux stehen daher noch 6 SPEs zur freien Verfügung.

Weitere technische Daten

Der Grafikprozessor NVIDIA RSX („Reality Synthesizer“) mit 550 MHz basiert auf NVIDIAs GeForce-7-Reihe (G7x) und erreicht eine theoretische Leistung von 1,8 Tera-FLOPS. Er besitzt vielseitig programmierbare Parallel-Floating-Point-Shader-Pipelines, womit etwa 100 Milliarden Shader-Operationen pro Sekunde möglich sind. Das macht 136 Shader-Operationen pro Takt.

PS3 - Playstation3 Fakten - Alle Details im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 189/2021/202
Auch Chefredakteur Matthias Grimm ist von 128 bit Pixel-Precision begeistert.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Desweiteren weist der Grafikprozesser der PlayStation3 128 bit Pixel-Precision (32 Bit pro RGBA-Kanal), 300,2 Millionen Transistoren (in 90 nm gefertigt) und 256MB GDDR3-VRAM getaktet mit 600 MHz auf. Multisample-Kantenglättung in Kombination mit FP16-Rendertargets (meist verwendet für HDRR) ist nicht möglich, nur jeweils eines von beiden.

Die PS3 verfügt über 256 MB XDR-DRAM Speicher, getaktet mit 400 MHz und 5 Datenpaketen pro Takt, was etwa PC3200-DDR-SDRAM entspricht. Im Betrieb hat die PlayStation3 (ohne Zusatzgeräte) eine Leistungsaufnahme von ungefähr 200 Watt. Die maximale Leistungsaufnahme liegt bei 380 Watt.

Unterstützte Software-Formate: MPEG-1, MPEG-2 (PS,TS), H.264/MPEG-4 AVC, MPEG-4 SP, ATRAC (.oma .msa .aa3), AAC (.3gp .mp4), MP3 (.mp3), WAV (.wav), JPEG, GIF, PNG, TIFF, BMP.

Unterstützte Medien: 2 x Blu-ray-Disc: PlayStation-3-BD-ROM, BD-Video (BD-ROM, BD-R, BD-RE), 8 x DVD: PlayStation2-DVD-ROM, PlayStation3-DVD-ROM, DVD-Video (DVD-ROM, DVD-R, DVD-RW, DVD+R, DVD+RW), 24 x CD: PlayStation1-CD-ROM, PlayStation2-CD-ROM, CD-DA, CD-R, CD-RW, SACD, SACD HD, DualDisc.

Schnittstellen: 2 mal USB 2.0 an der Frontseite, 1 mal Ethernet (10BASE-T, 100BASE-TX, 1000BASE-T), ein Card-Reader für Memory Stick Pro, Memory Stick Pro Duo und SD-Card, Bluetooth 2.0 (EDR), Wi-Fi (PlayStation Portable), AV-Ausgänge (480i, 480p, 720p, 1080i, 1080p), HDMI 1.3 Ausgang und ein optischer Digitalausgang.

Online-Features

Mit der PlayStation3 lassen sich Spiele auch online spielen, sofern sie dieses Feature unterstützen. Dazu gibt es viele Statistiken und Listen, wie Freundeslisten oder gegen wen man kürzlich gespielt hat. Der Service mit dem Namen PlayStation Network wird natürlich kostenfrei angeboten, lediglich die Internetgebühr trägt der User selbst.

PS3 - Playstation3 Fakten - Alle Details im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden13 Bilder
Im PlayStation Store gibt es viele Inhalte: zum Beispiel Trailer, Demos und mehr!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im PlayStation Store wird jeglicher digitaler Inhalt angeboten, den Sony zum Download bereitstellt - ähnlich wie beim Market Place / Xbox Live der Xbox 360. High-Def Trailer, Demos, Bonus Items und andere exklusive Inhalte können hier teilweise kostenlos heruntergeladen werden.

Das Internet steuert man bei der PS3 über einen Webbrowser. Es können dabei mehrere Webseiten gleichzeitig geöffnet werden. Texte werden genau wie bei der PSP über eine Bildschirm-Tastatur eingegeben, jedoch lassen sich über USB auch Keyboard und Maus an die PS3 anschließen. Der Browser unterstützt dabei alle gängigen im Internet vorhandenen Formate und ermöglicht so ein problemloses Darstellen der Inhalte. Selbst komplexere Flash-Seiten stellen kein Problem dar.

PS3 - Playstation3 Fakten - Alle Details im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 189/2021/202
This is living: Sonys Motto für die PS3 würde auch gut zu IKEA passen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit PlayStation Home hat Sony eine soziale Spieleplattform geschaffen, die ähnlich wie das MMO Second Life funktioniert. Spieler können ihren eigenen Avatar erstellen und erhalten zu Beginn eine kleine Wohnung. Das eigene Heim lässt sich gegen die Home-Währung einrichten - ob virtuelles- oder echtes Geld steht noch nicht fest. Auch größere und luxuriösere Immobilien werden zum Verkauf bereit stehen.

Die Welt in Home ist frei begehbar. Selbst Kinos, Bowling-Center, Parks, Discotheken und viele andere Areale können besucht werden. Die Spieler kommunizieren dabei über Tastatur oder VoiceChat. Home ist Sonys Antwort auf Nintendos Wii Miis und Xbox360-Achievements – nur viel umfangreicher! Es besteht selbst die Möglichkeit, andere User in sein Eigenheim einzuladen und ihnen eigene Bilder, Videos und andere digitale Inhalte - eben alles was sich auf der Festplatte befindet - zu zeigen. PlayStation Home befindet sich im Moment in einer Beta-Phase. Eine öffentliche Beta soll demnächst starten.