Wie Sony in den technischen Details zur PlayStation 3 enthüllte, enhält die Konsole neben den neuen Bauteilen auch die CPU und Grafikeinheit der Vorgängerversion, damit auch ältere Titel auf dem neuen System spielbar sind.

Zwei Tage ist die Konsole nun in Japan auf dem Markt und es stellte sich heraus, dass die Abwärtskopatibiltät trotzdem alles andere als hundertprozentig gesichert ist. Eine ganze Reihe von PS2-Titeln funktioniert nicht ordungsgemäß auf der neuen Plattform:

So gibt es bei Tekken 5 in einigen Modi Probleme mit der Hintergrundmusik, Gran Turismo 4 friert nach dem Intro eventuell ein, bei Devil May Cry sogar während des Vorspanns. In Silent Hill 2 hängt sich das Spiel beim Wechsel von Hauptmenü zur Demosektion eventuell auf, und in den Teilen 3 und 4 der Hot Shots Golfspiele kann es passieren, dass der Controller nicht mehr reagiert. Das sind nur einige der vielen möglichen Komplikationen, die beim Spielen älterer Titel auftreten können.

Einige andere Probleme wurden mit der Firmware 1.10 bereits behoben, Sony arbeitet weiter daran. Für Japan gibt es bereits eine etwas unüersichtliche Datenbank mit der Kompatibilitätsauflistung von fast 8000 Games, in der sich Spieler über eventuelle Probleme mit der PS3 informieren können. Für den europäischen Raum wird eine solche wohl noch folgen.