Hacker sind Leute, die einmal einen Fehler aus Versehen machen und danach dann absichtlich. Ob diesmal ein Fehler dahintersteckt, ist nicht bekannt - der Name der Hackergruppe fail0verflow lässt es zumindest vermuten.

PS3 - Neuer Hack für die PS3

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 200/2021/202
Gehackt! Diesmal nicht die Konsole selbst, sondern das System, mit dem Inhalte auf dem Gerät verifiziert werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf dem größten, deutschen, Hackerkongress in Berlin, dem 27. Chaos Communication Congress (27C3) wurde ein Hack für Sonys PlayStation 3 entdeckt. Dabei handelt es sich nicht um einen Dongle, der die Konsole via USB knackt und ein Downgrade der Firmware ermöglicht. Vielmehr entdeckten die findigen Hacker von fail0verflow die digitalen Signaturen, mit denen alle ausführbaren Inhalte auf der PlayStation 3 unterschrieben sein müssen, und das System, nach dem die Echtheit eines Inhalts verifiziert wird.

Demnach wird es nicht mehr nötig sein, die Konsole mithilfe eines USB-Sticks zu knacken oder andere Wege zu gehen, die wohlmöglich die Garantie verfallen lassen. Es reicht aus, die nun gefundenen digitalen Signaturen in selbst programmierte Software zu integrieren. Diese Möglichkeit ließe sich allerdings auch für die Erstellung von Raubkopien missbrauchen.

Wie das System gefunden wurde und wie es sich nutzen lässt, will die Hackergruppe in der nächsten Zeit auf ihrer Homepage erklären.