Nachdem Sony mit dem aktuellen Firmware-Update 3.21 die "Other OS"-Funktion enfernt hat, konnte der bekannte Hacker George "Geohot" Hotz diese Funktion wieder auf eine aktualisierte PS3-Konsole bringen. In der letzten Woche riet er dazu, das Update nicht zu installieren. Stattdessen solle man auf seine Custom-Firmware warten.

PS3 - Nach Update: Hacker Geohot bringt Linux-Funktion zurück

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS3
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 202/2031/203
Geohot hat es wieder einmal geschafft.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nach knapp einer Woche hat es Geohot tatsächlich geschafft und beweist über ein Youtube-Video, dass es funktioniert. Dabei soll die Prozedur ganz einfach ablaufen. Laut seinen Angaben benötigt man einzig eine Installationsdatei, die auf einem USB-Stick gespeichert werden muss. Anschließend reicht es, den USB-Stick einfach an der PlayStation 3 anzuschließen und die Datei auszuführen.

Funktionieren soll dies aber nur dann, wenn man die Firmware 3.15 besitzt und erst dann die Firmware aufspielt. Wer seine PlayStation 3 bereits aktualisiert hat, wird das Update von Geohot nicht nutzen können. Wann er die modifizierte Firmware veröffentlichen möchte, ist noch nicht bekannt. Sie soll aber frei zugänglich für alle sein. Übrigens soll es auch Probleme mit Sonys neuer Firmware geben, worüber ihr in unserem Artikel weitere Infos findet.

3 weitere Videos