Neil Young ist der CEO des iPhone Publishers ngmoco und hält natürlich entsprechend viel von Apples neuem iPad. Sogar so viel, dass es der PlayStation 3 Konkurrenz machen könnte.

PlayStation 3 - Muss sich Sony vor dem iPad fürchten?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 202/2061/206
Kann das iPad wirklich zur Konkurrenz von Konsolen werden?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwar hat sich das iPad in der ersten Woche nach dem Verkaufsstart in den USA bereits 500.000 Mal verkauft, bis es jedoch an die Verkaufszahlen der echten Konsolen herankommt, muss noch einiges passieren. Doch schon jetzt sollten sich Netbook-Hersteller und Sony schon einmal in Acht nehmen.

„Wir glauben, dass es letztlich zu Hause einen Platz belegen kann, der noch von Laptops, insbesondere der Netbooks, und auch Konsolen besetzt ist. Ich schätze, dass es als Multifunktionsgerät genutzt wird. Wenn man ein Netbook-Hersteller ist, sollte man besorgt sein. Wenn man der Konsolen-Hersteller auf dem 3. Platz ist, glaube ich, sollte man ebenfalls besorgt sein.“

Und während das iPad in den USA schon Erfolge feiert, verschiebt Apple den Starttermin von Europa noch weiter nach hinten. Erst am 10. Mai will man den offiziellen Termin, sowie letztendlich auch die Preise nennen. Auch Vorbestellungen sollen dann entgegengenommen werden.