Die PlayStation 3 wird bald schwarze Zahlen schreiben. Wie Kaz Hirai von Sony jetzt in einem Interview mit dem Nachrichtendienst Reuters sagte, hätten sich die Produktionskosten für die Konsole mit der Einführung des 40 GB-Modells deutlich verringert.

"Die 40 GB-Variante der PlayStation 3 hat offensichtlich weniger Komponenten (als leistungsstärkere Modelle) und braucht weniger Strom", sagte Hirai. Dies bedeute unter anderem, dass die Kühler kleiner als früher sein könnten. "Damit können wir eine Menge Geld sparen."