Originalzubehör ist teuer - oftmals zu teuer. Deswegen greifen viele Kunden - nicht nur im Konsolenbereich - zu Ware von Drittherstellern. Das geht vom kleinsten Stecker über diverse Kabel bis hin zum günstigen Controller von Hersteller XY. PS3-Besitzer, die einen solchen Sparkurs fahren (wollen), könnten schon bald in die Röhre gucken. Denn bei der Benutzung von Zubehör, das nicht direkt von Sony stammt oder kein entsprechendes Logo trägt, übernimmt das Unternehmen keinerlei Gewährleistung bei defekten Konsolen.

Ein entsprechender Passus ist dann auch in der englischen Anleitung zu finden (Keine Gewährleistung, wenn...):

2) THE PRODUCT [Anm.: Die PS3] IS USED WITH PRODUCTS NOT SOLD OR LICENSED BY SCEA (INCLUDING, BUT NOT LIMITED TO, NON-LICENSED GAME ENHANCEMENT DEVICES, CONTROLLERS, ADAPTORS AND POWER SUPPLY DEVICES). YOU ASSUME ALL RISKS AND LIABILITIES ASSOCIATED WITH USE OF THIRD PARTY PRODUCTS.

Wer also beispielsweise ein HDMI-Kabel nutzt, das nicht von Sony stammt und auch nicht das Logo "Offiziell lizensiertes Produk" trägt, steht dumm da, wenn die Konsole irgendwann den Dienst verweigert. Denn Sony wird das Gerät nicht ersetzen - keine Gewährleistung.

Wir würden euch sowas natürlich niemals raten, zitieren aber gerne die Kollegen von Playfeed.com: Sollte eure Konsole irgendwann einmal den Geist aufgeben, flunkert an der Sony-Hotline. Nur nicht zugeben, dass mal "böse" Hardware von Drittherstellern verwendet wurde. Wie gesagt, von uns habt ihr das nicht...