Während die Playstation 2 für Sony eine wahre Erfolgsgeschichte war, kränkeln die Verkaufszahlen der PlayStation 3 weiterhin auf dem amerikanischen Markt. Glaubt man den Analysten, wird wohl auch die 100 Dollar Preissenkung kaum etwas daran ändern. Die 40 GB Variante wird derzeit für 399 Dollar in den USA angeboten. Für Seiichiro Iwamoto ist der Preis damit weiterhin zu hoch, als dass man Marktanteile zurückerobern könnte.

Auch das geringe Spieleangebot ist wohl derzeit ein Mitgrund für die schlechten Absatzzahlen. Viele Zocker greifen da doch lieber zur PS2, bei der über 1 500 Titel verfügbar sind.