Nachdem Sonys PlayStation 3 endgültig geknackt wurde, versuchen die Japaner derzeit Schadensbegrenzung zu erwirken. Ein Update käme laut den Hackern nicht in Frage, stattdessen müsse Sony eine verbesserte PS3 auf den Markt bringen, um die Konsole sicher gegen Raubkopien zu machen.

Müssen PS3-Spiele in Zukunft aktiviert werden?

Und offenbar haben die Japaner auch schon eine Möglichkeit gefunden, den Raubkopierern einen Strich durch die Rechnung zu machen. Wie PS3-Sense von einer vertrauenswürdigen Quelle erfahren haben möchte, will Sony in Zukunft alle PS3-Spiele mit einer Art Serial-Key ausliefern. Jedem Spiel wird laut dem Bericht ein einzigartiger Code beiliegen, den man erst eingeben muss, um spielen zu können.

Der Code lässt sich außerdem nur fünf Mal verwenden, danach ist er wertlos. Ob man sich weitere Aktivierungen hinzukaufen kann, ist nicht bekannt. Auf der einen Seite bedeutet das, dass die ehrlichen Spieler wieder benachteiligt werden. Auf der anderen Seite ist ein solches System nicht gerade förderlich für Verkäufe, vom Gebrauchtmarkt ganz zu schweigen.