Gerade erst hat man die Einführung der 40 GB-Version bestätigt, da kommen auch schon neue Gerüchte auf: Einem Beitrag im offiziellen Pro-Evo-Forum zufolge wird es in Kürze eine PlayStation 3 mit 160 GB Festplatte in Japan geben. Die neue Konsolen-Variante soll zudem einen zweiten HDMI-Anschluss, drei Netzwerkanschlüsse, sechs USB-Anschlüsse sowie einen Kartenleser haben.

Die zusätzlichen HDMI- und Netzwerkanschlüsse scheinen zunächst überflüssig zu sein, könnten aber dazu dienen, Audio- und Videosignal getrennt auszugeben beziehungsweise die PlayStation 3 als Router zu nutzen. Wenn man allerdings bedenkt, dass Sony die 40 GB-Variante gerade eingeführt hat, um die Preise zu senken und die Verkäufe anzukurbeln, scheint die 160 GB-Version doch eher ein wildes Gerücht zu sein.