Seitdem Sony die neue Firmware 3.50 für die PlayStation 3 veröffentlichte, klagen manche Spieler nicht nur über eine fehlerhafte 3D-Blu-ray-Wiedergabe, sondern ebenfalls über nicht mehr verwendbare Controller.

PS3 - Firmware 3.50 schließt einige Drittanbieter-Controller aus

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPS3
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 202/2031/203
Gefälschte und nicht lizenzierte Controller können in Zukunft ihren Dienst verweigern.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die neue Firmware sorgt dafür, dass nicht lizenzierte und seltsamerweise auch einige lizenzierte Produkte nicht mehr funktionieren. Betroffen sind diverse USB-Controller von Drittherstellern, darunter sogar legitime Controller von MadCatz und auch Guitar-Hero-Controller. Außerdem funktionieren PS2-to-PS3-Controller-Converter nicht mehr.

In einer offiziellen Stellungnahme dazu heißt es, dass Sony die weitere Funktionalität nachgemachter oder unlizenzierter Controller nicht mehr in Updates der System-Software unterstützt. Daher wird gewarnt, dass diese Geräte in Zukunft durch Software-Updates ihren Dienst verweigern könnten.

"SCEA rät den Verbrauchern, vorsichtig beim Kauf eines PlayStation 3 Wireless Controllers aus unsicheren Quellen zu sein, da Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit von gefälschten Produkten ungewiss sind, und sie in einigen Fällen gefährlich sein können", so Sony.