Die britischen Händler senken den Preis für das 160-GB-Modell der PlayStation 3. Das deckt sich mit den Gerüchten, dass es zu einem Preisfall der PS3 kommen soll, um Platz für eine neue Generation des Gerätes zu machen. Es dürfte also nicht mehr lange dauern, bis wir erfahren, worin genau das „Facelifting“ der Konsole besteht.

PS3 - Britische Händler senken Preise

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 200/2021/202
Demnächst kommt eine neue PlayStation-3-Version auf den Markt. Die Händler bereinigen schon jetzt ihr Sortiment und senken die Preise deutlich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf play.com lässt sich die 160-GB-Version Konsole derzeit für 249,99 € kaufen. In Großbritannien wurde der Preis um 50 Pfund auf insgesamt 200 Pfund gesenkt, was etwa 222 Euro entspricht.

Den Grüchten zufolge sollte Sony den Einstiegspreis für die PlayStation 3 auf 200 Pfund zum August hin, passend zum Beginn der Gamescom, senken. Möglicherweise wird Sony dort dann aber auch ein neues Konsolenmodell vorstellen. Auch hierzu gibt es bereits Gerüchte, die darauf hindeuten, dass eine neue Version der PS3 möglicherweise eine größere Festplatte und einen verkleinerten Prozessor haben wird. Letzteres soll deutlich energiesparender sein und die Herstellungskosten senken.

Es scheint also, als wollten die Händler nun zunächst ihre Lager räumen, bevor ein neues PS3-Modell angekündigt wird. Zumindest würden die Händler ihre Preise nicht so sehr senken, wenn die nächste PS3-Version nicht deutlich mehr an Wert für das gleiche Geld bieten würde. Warten wir also mal ab, was da auf uns zu kommt.