Die PS3 wird richtig teuer werden. Zwischen 499 und 599 US-Dollar werden wohl fällig, wenn man sich Sony neues Flaggschiff ins Wohnzimmer stellen möchte. Neben dem Blu-Ray-Laufwerk schlägt dabei der enorm leistungsfähige Cell-Prozessor preislich kräftig zu Buche.

Ken Kutagari, Präsident von Sony Computer Entertainment, ließ nun verlauten, dass die Produktion des Chips im Jahre 2007 auf 65nm-Fertigung umgestellt wird. Dieser sogenannte Die-shrink (=Verkleinerung der Chipfläche) spart Kosten - zu Anfang wird der Prozessor im 90nm-Verfahren hergestellt. Durch die Kostenersparnis könnte der Preis der PS3 ab 2007 deutlich sinken. Offizielle Aussagen zu einem eventuell günstigeren Preis gibt es allerdings noch nicht.