Dem Hacker Marcus R. Brown ist es gelungen, in der Playstation 2 einen Software-Fehler dazu auszunutzen, beliebige Programme auf der Konsole zu starten. Bei dem Fehler handelt es sich um einen Buffer-Overflow im PS1-Treiber. Um diesen Fehler zu provozieren benötigt man ein PS1-Spiel und eine Memory-Card mit dem auszuführenden Programm-Code.
Hackern war es bereits am 4. Juli gelungen die Xbox von Microsoft zu knacken und darauf Linux zum Laufen zu bringen.