Ehrlich gesagt hatte ich Prototype 2 bislang so überhaupt nicht auf dem Schirm. Der erste Teil war dermaßen schwach und bemüht, Schwächen im Spielablauf unter Bergen aus Blut und Gedärmen zu verbergen, dass mich die Ankündigung eines Nachfolgers gar sehr verwunderte. Doch eine Präsentation des Spiels durch Activision belehrte mich mehr als nur eines Besseren…

Prototype 2 - Intro Video9 weitere Videos

Klotzen statt kleckern

„Wir wollten unbedingt ein Open-World-Spiel in unserem Portfolio haben“, erklärt uns der Produkt-Manager von Activision die geschäftsmännischen Überlegungen hinter Prototype 2. Doch das Genre ist durch Konkurrenten wie GTA, Assassin’s Creed und Red Dead Redemption bereits nicht nur gut, sondern derart hochkarätig besetzt, dass man sich angesichts des Funkelns bestehender Spieleperle als Herausforderer schnell einen Sonnenbrand zuziehen kann.

„Darum war uns von Anfang an eines klar: wenn schon, denn schon!“ Halbe Sachen wie beim Vorgänger wolle man diesmal keinesfalls machen. Prototype musste groß werden. Und gut. Richtig gut. Daher habe man alle anderen Projekte, wie etwa True Crime, fallen lassen, um alle Ressourcen auf Prototype 2 zu konzentrieren und diesmal alles richtig zu machen.

Erster Punkt auf der To-Do-Liste: sich der Schwachstellen des Vorgängers widmen. Problem dort war u.a., dass man nach kürzester Zeit alles gesehen hatte, was das Spiel zu bieten hat. Prototype 2 möchte dies vermeiden: Der neue Hauptcharakter James Heller wird seine übermenschlichen Fähigkeiten nicht gleich von Beginn des Spiels an nutzen können, sondern sie eine nach der anderen im Laufe des Spiels erlernen.

Prototype 2 - Jetzt geht's erst richtig los

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 55/581/58
Auch in Prototype 2 gibt es wieder jede Menge Blut. Das Spiel wird vermutlich in Deutschland geschnitten auf den Markt kommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie wäre es zum Beispiel nach dem Level-up mit dem extra schneidigen Breitschwert am Unterarm? Oder den Drei-Meter-Dornen, die per Knopfdruck aus dem Boden schießen? Welche der zahlreichen Mutantentricks der Charakter lernt und verbessert, bleibt dem Spieler und seinen Wünschen überlassen. Im Gegensatz zu einem Rollenspiel müsst ihr aber euren Charakter nicht in eine bestimmte Richtung entwickeln, aus der es kein Entkommen mehr gibt. Stattdessen habt ihr irgendwann den im Spielprinzip vorgesehenen Superhelden herangezüchnet, der vom Fliegen bis zum Verwandeln einfach alles kann.

In der Praxis sieht das dann aus, als haben Hulk, Superman und Rico Rodriguez aus Just Cause Nachwuchs gezeugt. Ein Sprung vom Dach und anschließender Segelflug durch Häuserschluchten endet auf der Windschutzscheibe eines Helikopters. „Der GTA-Stil wäre es, das Ding vom Landeplatz zu klauen und damit davonzufliegen“, schmunzeln die Entwickler. „Wir zeigen euch jetzt den Prototype-Stil…“

Packshot zu Prototype 2Prototype 2Erschienen für PS3, Xbox 360 und PC kaufen: Jetzt kaufen:

Spricht’s, packt den Hubschrauber mitten im Flug am „Schlafittchen“ und schleudert ihn wie einen Kegel in den nächsten Wolkenkratzer, landet anschließend auf einem zu Hilfe eilenden Kampfjet. Auch diesen könnten wir nun einfach in Stücke reißen – alternativ aber auch dem Piloten einen Freiflug spendieren und selbst ins Cockpit steigen. Spaß ist, was ihr draus macht…

Prototype 2 - Jetzt geht's erst richtig los

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden3 Bilder
Helikopter-Besteigung im Prototype-Style: Spaß ist, was ihr draus macht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ebenfalls wieder mit dabei: die Virus-Verwandlungskünste. Sobald ihr einen Gegner besiegt habt, könnt ihr dessen Gestalt annehmen – ausgesprochen nützlich, wenn es tief in schwer bewachtes Gebiet geht, so wie in der anstehenden Mission. Als James Heller wurden wir von Alex Mercer, dem Held des Vorgängers, mit dem Virus infiziert und machen fortan Jagd auf ihn.

Unterdessen versinkt New York, Schauplatz von Prototype 2, zusehends im Chaos. Ganze Stadtgebiete sind bereits an infizierte Mutanten und Monster verloren gegangen, andere wiederum befinden sich unter Militärgewalt, die mit allen Mitteln die Quarantäne aufrecht zu halten versuchen. Genau in ein solches Sperrgebiet müssen wir vordringen, um einen hohen Militär zu treffen.

Keine halben Sachen: Für Prototype 2 verspricht Activision die volle Dröhnung Open-World-Action.Ausblick lesen

Natürlich könnten wir uns mühevoll den Weg hindurch freikämpfen. Doch wir wählen die smarte Methode: verwandeln uns in einen Wissenschaftler und können uns so relativ frei unter den Blacklight-Aufsehern bewegen. Den Weg zum Ziel weist uns eine Art Sonar, ähnlich der Adlerauge-Fähigkeit von Altair und Ezio.

Prototype 2 - Jetzt geht's erst richtig los

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 55/581/58
Mit seinen Mutantenfähigkeiten nimmt James Heller mal eben einen Panzer auseinander...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Überhaupt scheint sich Prototype 2 die Konkurrenz genau angeschaut und die besten Ideen für sich vereinnahmt zu haben: Das New York aus GTA 4, die freischaltbaren Stadtgebiete aus Assassin’s Creed, den Sandbox-Spaß aus Just Cause, die Nebenmissionen aus Red Dead Redemption, die Machtkräfte aus Star Wars: The Force Unleashed, das Superheldenspielgefühl von Infamous und die spielerischen Möglichkeiten von Deus Ex. Ob am Ende daraus ein leckerer Eintopf wird oder nur Tütensuppe? Wir werden sehen …