Project Zero – Priesterin des schwarzen Wassers hat verschiedene Enden. Je nachdem also, wie ihr euch mit den drei Protagonisten Miu, Yuri und Ren in dem gruseligen Japano-Horror-Abenteuer auf der WiiU anstellt, könnt ihr mit jedem Charakter eines von mehreren Enden erleben. Diese können dann entweder schlimm, ganz schlimm oder schrecklich ausfallen. Als Lohn für den überstandenen Schrecken bekommt ihr dann bei jedem Ende bestimmte Kostüme und Accessoires für die drei Hauptcharaktere geschenkt. Lest in unserem Guide, wie ihr die verschiedenen Enden freischaltet.

Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers - Enden – Alle Varianten des Finales im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
Jeder Hauptcharakter hat mindestens zwei unterschiedliche Enden,
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Achtung Spoiler!: Der Text behandelt die finalen Endsequenzen der drei Hauptpersonen von Project Zero – Priesterin des schwarzen Wassers! Wenn ihr also das Spiel noch nicht ganz durch habt, solltet ihr euch nicht den Spaß ruinieren und unseren Guide wohl besser erst lesen, wenn ihr einmal durch seid.

Project Zero – Priesterin des schwarzen Wassers - Yuris Enden

Yuri kann in Project Zero zwei Enden erleben, ein gutes und ein mieses Ende!

  • Happy End: Für das gute Ende von Yuri müsst ihr beim Haus der Zusammenkunft das Foto der Braut als Relikt auswählen. Wenn die unsterbliche Blume näher kommt, lasst ihr sie heran und umarmt sie, schießt aber kein Foto!
  • Bad End: Für das weniger gute Ende von Yuri müsst ihr den finalen Bosskampf so beenden, dass ihr die unsterbliche Blume in der Unterwasser-Form berührt. Die Unterwasser-Form ist die erste Form der Pflanze.

Mius verschiedene Enden

Auch Miu hat zwei Endsequenzen, wiederum ein mieses und ein gutes.

  • Happy End: Für das gute Ende von Miu müsst ihr lediglich Miku auf dem Zwielicht-Gipfel fotografieren.
  • Bad End: Für das schlimme Ende von Miu macht ich genau das Gegenteil und schieß kein Foto von Miku auf dem Zwielicht-Gipfel.

Die diversen Enden von Ren

Ren punktet mit ganzen vier unterschiedlichen Enden, die zum Teil stark denen von Yuri ähneln.

  • Erstes Ende: Für das erste Ende von Ren müsst ihr – wie beim Yuri-Happy-End - beim Haus der Zusammenkunft das Foto der Braut als Relikt auswählen. Wenn die unsterbliche Blume näher kommt, lasst ihr sie heran und umarmt sie, schießt aber kein Foto!
  • Zweites Ende: Für das zweite Ende von Ren müsst ihr es gerade andersherum machen und die Blume doch fotografieren.
  • Drittes Ende: Für das dritte Ende von Ren müsst ihr im Haus der Zusammenkunft das Büschel weißer Haare als Relikt auswählen. Wenn euch das kleine Mädchen ins Reliquiar zerrt, lasst ihr es geschehen und verkloppt die Kleine nicht komplett, so dass sie euch packen und in das Objekt ziehen kann.
  • Viertes Ende: Für das vierte Ende von Ren wählt ihr ebenfalls die weißen Haare als Relikt, aber wenn die Grusel-Göre auftaucht, verpasst ihr ihr ein paar mit der Camera Obscura und erledigt sie damit.