Project Spark - Microsoft stellt virtuellen Baukasten ein

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuProject Spark
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 25/261/26
Project Spark ist tot, und das Conker-Spiel damit auch.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Microsoft wird Project Spark schon bald einstellen, wie das Unternehmen bekannt gegeben hat. Seit dem Wochenende ist der virtuelle Baukasten nicht mehr via Xbox Live bzw. über den Windows Store verfügbar, wobei bisherige Nutzer noch bis zum 12. August 2016 spielen können.

Nach diesem Tag wird Microsoft die Server endgültig herunterfahren und das Projekt begraben. Niemand wird ab dann noch eigene Projekte hochladen oder gar herunterladen können. Nichts ändern wird sich immerhin beim Team von Microsoft Studio, alle Jobs sollen erhalten bleiben und an andere Projekte gesetzt werden.

Einstellung von Project Spark "schwierige Entscheidung"

In einem Foreneintrag erklärt Community Manager Thomas Gratz, dass es eine schwierige Entscheidung gewesen sei und man diese auch nicht leichtfertig getroffen habe. Schon im Herbst vergangenen Jahres wurde die aktive Entwicklung an Project Spark gestoppt, während die Mitarbeiter zu anderen Projekten übergingen. Und dadurch soll es laut Gratz auch nicht mehr machbar sein, hinter den Kulissen an dem Titel zu arbeiten bzw. mit Updates und Fehlerbehebungen auszustatten.

Project Spark ging vor etwa zwei Jahren an den Start und erhielt insgesamt 46 Inhalts-Packs mit Tausenden Assets und 16 Updates. Microsoft brachte sogar Conker zurück.

Spielekultur - Schlechte Spiele, die wir trotzdem lieben

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (15 Bilder)

Aktuellstes Video zu Project Spark

Project Spark - E3 2014 Trailer4 weitere Videos

Project Spark ist für PC und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.