Während dem eigenständigen Natal Presseevent zur E3 darf nicht gefilmt oder photographiert werden, wie Microsoft jetzt bekannt gibt.

Project Natal - Natal-Event zur E3 darf nicht gefilmt werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 1/111/11
Das eigenständige Natal-Event ist wohl für die Casual-Zielgruppe gedacht
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Microsoft hat zur diesjährigen E3, die vom 15. bis 17. Juni in Los Angeles stattfindet, gleich zwei große Events geplant. Neben der üblichen Pressekonferenz, in der Spieler auf neue Enthüllungen warten, gibt es ein eigenständiges Event für Project Natal.

Diese exklusive Project Natal Weltpremiere "ist für alle Altersgruppen gedacht und demonstriert die universelle Anziehungskraft der Xbox 360." Es findet am Sonntag Abend, dem 13. Juni, im Galen Centre statt, welches Platz für 10.000 Gäste bietet.

Die Hauptkonferenz findet schließlich am 14. Juni statt (19:00 Uhr deutscher Zeit). Dort wird Natal aller Voraussicht nach auch gezeigt, allerdings wohl im weitaus geringerem Umfang. Bisher hat Microsoft lediglich Prototypen der Kamera gezeigt, die noch auf dem Stand der letztjährigen E3 sind.

Warum dort nicht gefilmt werden darf wurde nicht erklärt, man wolle das Event „technologiefrei“ halten. Gut möglich, dass dort mehr die Casual-Zielgruppe angesprochen wird, schließlich erwarten Spieler bei der eigentlichen Pressekonferenz Material für die Core-Gamer.