Vor ein paar Tagen berichteten wir über Project Natal und griffen dabei Gerüchte auf, laut denen Microsofts Bewegungscontroller im November 2010 für knapp 50 Euro erscheinen würde. Offiziell bestätigt war bisher allerdings nichts. Jetzt meldete sich Xbox-UK-Chef Neil Thompson zu Wort und dementierte die Gerüchte und sagte, dass die Berichte nicht korrekt sind, weil man noch viele Entscheidungen treffen muss.

Bis wir das Bein schwingen können, dürfte noch rund ein Jahr vergehen.

"Diese Gerüchte sind nicht wahr und mehr habe ich dazu nicht zu sagen. Wir befinden uns noch immer im Entwicklungsprozess von Natal und daher müssen noch einige Entscheidungen getroffen werden.", so Thomson. Außerdem fügte Europa-Chef Chris Lewis noch hinzu: "Ihr solltet es besser wissen und nicht auf solche Dinge hören."

Laut Lews befindet sich Natal seit längerer Zeit in den Händen von verschiedenen Entwicklern, die gemäß seiner Aussage "mit überraschender Geschwindigkeit entwickeln". Trotzdem kann er dazu nichts weiter verraten, außer: "Wir möchten gewährleisten, dass diese Erfahrungen von Anfang an möglichst einzigartig und sehr aufregend sind. Das muss passieren und das wird auch passieren."