Nachdem wir bereits vergangenen Monat über Project CARS 2 berichteten, wurde das Rennspiel jetzt offiziell angekündigt. Dazu startete auch eine Crowdfunding-Kampagne über die hauseigene Plattform WMD (World of Mass Development) starten.

Project CARS 2 - Rennspiel offiziell angekündigt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuProject CARS 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 123/1241/124
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch keine Panik: Entwickler Slightly Mad Studios verspricht, den erst kürzlich erschienenen ersten Teil auch weiterhin mit Updates das gesamte Jahr über zu unterstützen.

Project CARS 2 soll für PC, Steam OS, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen und einige neue Features einbringen, darunter Rennen, die auf Strecken mit Schnee, Dreck, Schlamm und Schotter ausgetragen werden. Auch verspricht man acht verschiedene Disziplinen, wie etwa Rallycross, Hillclimbs und Touge.

Weiterhin werden Koop-Möglichkeiten hinzugefügt, wie etwa Teammate Driver, Spotter, Driver Swap und Co-Pilot. Das ganze Spiel soll am Ende mehr als 200 Strecken verteilt auf 50 Umgebungen und mehr als 200 Autos bieten.

Wer mindestens 50 britische Pfund (rund 70 Euro) spendet, wird neben der Vollversion ebenso Zugang zur noch entwickelten Fassung erhalten. Der Entwickler will es erneut wie beim ersten Teil angehen und die Community mit in die Entwicklung einbinden.

Um Project CARS 2 spielen zu können, wird ein Rechner mit mindestens folgender Ausstattung benötigt:

  • CPU – 2.66 GHz Intel Core 2 Quad Q8400, 3.0 GHz AMD Phenom II X4 940
  • Grafik – DirectX 11 / Grafikkarte des Typs nVidia GTX 260, ATI Radeon HD 5770 mit 1 GB
  • Arbeitsspeicher: 4GB RAM
  • Betriebssystem mit 64-bit
  • Bestehende Internetverbindung
  • Steam

Project CARS 2 ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.