Nachdem auf dem Level 5-Vision Event das Spiel Professor Layton VS Ace Attorney enthüllt wurde, gibt es nun auch einige Hintergrundinformationen zu dem Nintendo 3DS-Titel.

Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney - Weitere Details zum Crossover-Titel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 27/351/35
Phoenix Wright ganz in seinem Element
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So finden sich Layton und Wright (sowie andere Hauptfiguren der beiden Serien) in einer anderen Welt wieder. In einer mittelalterlichen Stadt namens „Labyrinth City“ ist die Magie Realität und Hexen halten sich im Verborgenen auf. Doch in letzter Zeit häufen sich auch hier einige ungewöhnliche Vorkommnisse. Der „Story Teller“ herrscht über die Stadt und alles was er mit seiner Feder niederschreibt, wird schließlich real. Wright wurde der Hexerei beschuldigt und muss jetzt seine Unschuld vor Gericht beweisen.

Im Verlauf der Geschichte werden Layton und Wright teilweise zusammenarbeiten, sich in manchen Situationen aber auch gegenüberstehen.

Bei solchen Crossover-Spielen dürfte sich oft die Frage stellen, welche Serie man zuerst im Titel nennt. In diesem Fall spielte die Beliebtheit eine Rolle, denn wie Level-5 bekanntgibt, hat sich die Professor Layton-Serie weltweit mehr als 9,5 Millionen Mal verkauft und ein Ende ist nicht in Sicht. So erscheint schon morgen mit Professor Layton und die verlorene Zukunft der nächste Teil. Capcom gab für die Ace Attorney-Serie 3,9 Millionen verkaufte Exemplare an.

Ob Professor Layton vs Ace Attorney auch in Europa und Amerika scheint, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.

Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney ist für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.