Pro Evolution Soccer 5 (Preview)
von Andreas Schnäpp

Das Runde muss ins Eckige. Frei nach dieser alten Fußball-Weisheit lädt Shingo "Seebarsch" Takatsuka wieder zur fröhlichen Rasenzerstörung ein. Im Oktober diesen Jahres stürmen wieder 22 Mann dem runden Leder hinterher und warten mit noch mehr Details

als schon im Vorjahr auf. Was euch mit Pro Evolution Soccer 5 erwartet, verrät unser Preview!

Es ist kalt, gerade ertönt das Pfeifen zur zweiten Halbzeit und die beiden Mannschaften nehmen ihre Aufstellung ein. Sichtlich erhitzt dampfen die Spieler in ihren Trikots vor sich hin. Der Atem gefriert noch in der Luft und treibt damit nicht ganz so

hartgesottene Fans zum Griff zur Kaffeekanne. Wem die Kälte nichts ausmacht, der starrt wie gebannt auf das Schauspiel. Anpfiff! Die französische Nationalmannschaft kann den Ball für sich behaupten und dringt mit einem Sprint gefährlich nahe in Richtung des gegnerischen Strafraums vor. Doch was ist das? Der Ball wurde beim Sprinten zu weit vom Spieler weg gespielt und landet direkt vor den Füßen des Verteidigers. Chance vergeigt.

So oder so ähnlich werden die ersten Minuten in Pro Evolution Soccer 5 selbst bei eingefleischten Fans der Serie aussehen. Nicht nur, dass PES 5 mit ein paar grafischen Verbesserungen und Feinheiten aufwartet und so beispielsweise bei eisigen Temperaturen der Atem in der Luft gefriert. Nein, auch die Ballphysik wurde überarbeitet und bietet nun noch mehr Raum für waghalsige Flanken, mutige Volleys und gekonnte Hackentricks. Wem das Ganze auf trockenem Rasen zu einfach fällt, sollte das zu Beginn angesprochene Szenario für sich bevorzugen: Rrichtig knifflig wird die Jagd nach dem Leder erst auf nassem Rasen, denn nicht selten endet diese auf dem Hinterteil und der Ball im aus.

Pro Evolution Soccer 5 - Der König kehrt zurück!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 61/641/64
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Packshot zu Pro Evolution Soccer 5Pro Evolution Soccer 5Erschienen für PC, PS2, XBox und PSP kaufen: Jetzt kaufen:

Actionreiche Zweikämpfe
Doch was machen virtuelle Fußballprofis sonst noch so, wenn sie nicht auf dem Hintern verweilen der durchs Gras rutschen, um an den Ball zu kommen? Sie nutzen neuerdings alle verfügbaren

Pro Evolution Soccer 5 - Der König kehrt zurück!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 61/641/64
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Körperpartien, um ein Vorankommen so schwer wie möglich zu machen. Eine Menge neuer Animationen bieten dafür das passende Gerüst und die verbesserte Computer-KI tut den Rest: Einen Gegenspieler auszudribbeln ist schwerer denn je und die Keeper halten das Viereckige frei.

Wer sich gerne seine erbrachten Leistungen in Duellen auf Wiederholung ansieht, wird im Gegensatz zu PES 4 viel mehr Details feststellen: Ausgeprägtere Gesichter, herumflatternde Trikots und kein Texturbrei im Hintergrund. Texturbrei? Von was wir sprechen? Wer kann sich nicht an das gnadenlos hässliche Durcheinander auf den Tribünen von PES 4 erinnern? Bei Bedarf werden die Zuschauer zu Gunsten der Performance in bestimmten Kamerawinkeln ausgeblendet und treten mit vielen Details in der Wiederholung ans Tageslicht.

Gipfelstürmer
Kleine Managernaturen werden den größten Spaß am überarbeiteten Meisterschaftsmodus haben. Hier startet der Spieler, um es milde auszudrücken, mit einem Team nicht sonderlich begabter Fußballer in der dritten Liga und hat das Ziel, sich bis an die Spitze zu arbeiten um aufzusteigen und vielleicht irgendwann sogar ein ganzes Zimmer mit Pokalen auszuschmücken. Hier fällt der Solospieler-Part ähnlich komplex wie

Pro Evolution Soccer 5 - Der König kehrt zurück!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 61/641/64
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

die Fußballmanager-Spiele aus und ermöglicht Spielertransfers und ähnliches. Doch nicht nur alte Talente lohnen sich für die eigene Mannschaft: Individuelle Fähigkeiten der einzelnen Spieler können richtig eingesetzt erheblich zum Sieg verhelfen. So lohnt es sich beispielsweise auch, Nachwuchstalente in seinen Verein aufzunehmen und sie zu Top-Spielern zu aufzubauen.

Kleiner anfangen kann man im Trainingsmodus, in dem man ohne gegnerische "Störfaktoren" Tricks mit dem Ball erlernen und seinem Dribbling den letzten Schliff verpassen kann. Nach etwas Übung klappt es dann vielleicht sogar mit dem fußballfanatischen Nachbarnund man ist einen Kasten Bier reicher.

Keine Freunde?
Wer nicht gerade das Glück hat und in seiner Nachbarschaft ein paar freundliche, leicht fanatische Fußballfans findet, die sich für Mehrspielerpartien begeistern lassen, dem ist mit dem Online-Modus von PES 5 geholfen. Mussten Spieler in PES 4 noch auf den Online-Support der PS2 Version verzichten, obwohl Xbox- und PC-Spieler sich online austoben durften, so kommen auch Sonys Jünger diesmal auf ihre Kosten. Spaßige Zockernächte mit bis zu 8 Spielern sind garantiert!

Ausblick
Konami hat ein heisses Eisen im Feuer. Wie es bis jetzt aussieht, wird PES 5 in Sachen Spielspaß seinen Vorgänger nochmals übertrumpfen können. Doch man soll den Tag nicht vor dem Abend loben, und so müssen wir leider noch bis Oktober auf den Anpfiff warten. Wir sind gespannt und freuen uns schon, euch ein ausführliches Review liefern zu können!