In diesem Jahr endet die Partnerschaft zwischen der UEFA und Konami. Wie der europäische Fußballverbund mitteilte, wird die Zusammenarbeit zwar in anderen Feldern weitergeführt, aber die Lizenzen für die UEFA Champions League nicht erneuert. Bekommt nun die Konkurrenz den Zuschlag?

Pro Evolution Soccer 18 besitzt die Lizenzen der Champions League noch.

Pro Evolution Soccer 2018 - Gamescom Trailer3 weitere Videos

Neben der Champions League verliert Konami damit auch die Rechte für die Europa League nach zehnjähriger Zusammenarbeit mit der UEFA. Diese beiden waren für die Pro Evolution Soccer-Reihe bisher die wichtigsten Lizenzen, die der Fußballsimulation FIFA bislang fehlten. Dort traten die Fußballer bislang immer nur im "Champions Cup" auf europäischem Boden gegeneinander an. Nun wird natürlich vermutet, dass EA den Kontakt zur UEFA sucht und sich die Lizenzen schnappt. Dann hätte FIFA 19 ein komplettes Lizenspaket zu bieten und Pro Evolution Soccer 19 damit vermutlich bei den Fans zu kämpfen.

Bilderstrecke starten
(23 Bilder)

Lizenzen ziehen Spieler an

Viele Fans von Pro Evolution Soccer schwören seit Jahren auf die Fußballsimulation. Sie soll im Gegensatz zu FIFA deutlich realistischeren Fußball bieten. In Sachen Aufmachung und Flair dürfte FIFA aber in diesem Jahr (vor allem mit zusätzlichen Lizenzen) viele neue Spieler hinzugewinnen. Denn auch wenn sich bei PES Community-Patches mit den richtigen Namen der Fußballer installieren lassen, ist dies den meisten Usern zu umständlich. Da greifen sie direkt zum Gesamtpaket. Welche Vorteile Pro Evolution Soccer 19 haben wird, wird sich noch zeigen. Bislang wurde das Spiel noch nicht angekündigt.

Pro Evolution Soccer 2018 ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.