Konami hat nun auch offiziell eine Free2Play-Version des Fußballspiels Pro Evolution Soccer 2016 angekündigt, nachdem diese in der vergangene Woche mittels einer Alterseinstufung des Australian Classification Board auftauchte.

Pro Evolution Soccer 2016 - Free2Play-Version offiziell bestätigt, erscheint im Dezember

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 1/151/15
PES 2016 erhält eine eigene Free2Play-Version.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Angekündigt wurde die Free2Play-Variante bislang nur für die PlayStation 4 und PlayStation 3, wobei diese schon am 8. Dezember erscheinen soll.

Zur Verfügung stehen die Teams Bayern München, Juventus Turin, AS Rom sowie Brasilien und Frankreich. Spielbar sind diese im Modus Freundschafts-Spiele, während ebenso der Trainings-Modus und die MyClub-Features zur Verfügung stehen.

Free2Play und die Zukunft

Konkrete Details dazu, wie dieses Free2Play-Modell genau aufgebaut ist, ob die Spieler Inhalte mit Geld nachkaufen können und welche Einschränkungen möglicherweise noch bestehen, wurden noch nicht genannt.

Klar ist zumindest, dass diese Free2Play-Version mit allen künftigen Gameplay- und auch Inhalts-Updates für Pro Evolution Soccer 2016 kompatibel ist. Da bleibt natürlich vor allem die Frage, ob die UEFA EURO 2016 im nächsten Jahr ebenso gratis für die Free2Play-Spieler ist. Denn dabei handelt es sich um ein kostenloses Content-Update für das Hauptspiel.

Auch ist nicht bekannt, ob der Free2Play-Ableger nur in bestimmten Regionen veröffentlicht wird. Das dürfte in den nächsten Tagen noch geklärt werden.

Wollt ihr mehr über das Fußballspiel erfahren, dann schaut euch doch mal unseren PES 2016 Test an.

Bilderstrecke starten
(32 Bilder)

Pro Evolution Soccer 2016 ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.