Pro Evolution Soccer 2016 könnte in einer Free2Play-Version veröffentlicht werden. Offiziell ist zwar noch nichts, doch ein entsprechender Eintrag tauchte beim Australian Classification Board auf, also der australischen Alterseinstufungsbehörde.

Pro Evolution Soccer 2016 - Free2Play-Version aufgetaucht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/15Bild 1/151/15
Wird PES 2016 als Free2Play-Spiel erscheinen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und wie inzwischen bekannt sein sollte, sind solche Einträge in der Regel ein Indikator für eine bevorstehende Ankündigung. Nur in seltenen Fällen wurden Spiele nie angekündigt bzw. kamen niemals ans Tageslicht, was aber nicht bedeuten muss, dass diese nie existierten.

Konkrete Infos sind der Eintragung nicht zu entnehmen, auch die Plattformen werden nicht genannt. Die Einstufung erfolgte am 19. November.

Free2Play vielleicht nur in Asien

Erschienen ist PES 2016 im September für PC, Xbox One, PlayStation 4, Xbox 360 und PlayStation 3 als Vollpreistitel. Gut möglich, dass Konami eine abgespeckte Version herausbringen möchte, die im Grundkern zwar kostenlos gespielt werden kann, bei der zusätzliche Arenen, Modi und Spieler aber zusätzlich Geld kosten.

Eine Möglichkeit wäre, dass der Free2Play-Ableger nur in bestimmten Regionen veröffentlicht wird, allen voran auf dem asiatischen Markt. Diese Vorgehensweise ist nicht neu und wurde in der Vergangenheit immer wieder von anderen Unternehmen getätigt. Diesem Modell ist der asiatische Markt aufgeschlossener.

Bilderstrecke starten
(83 Bilder)

Pro Evolution Soccer 2016 ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.