Die Pro Evolution Soccer-Reihe wird von Konamis „PES Productions“-Team in Tokio entwickelt, doch ein neues Studio in Europa soll den Entwicklern in Zukunft unter die Arme greifen.

Pro Evolution Soccer - Neues Studio in Europa zur Unterstützung des japanischen Entwickler-Teams

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 28/401/40
Wie sich die Zusammenarbeit auswirkt, werden zukünftige PES-Teile zeigen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In London, Großbritannien, wird ein neues Team zusammengestellt, für das Konami während der GDC Europe in Köln Bewerbungen entgegennimmt. Aufgabe wird die „Adaption und Integration von lokaler Fußballkultur sein, um sicherzustellen, dass die langjährige Serie frisch bleibt und stets aufs Neue für spannende Momente sorgt.“

Ob wir davon vielleicht bereits etwas in der nächstjährigen Ausgabe spüren werden, wurde in der Ankündigung nicht erwähnt. Das Studio wird sich aber ausschließlich auf die Versionen für High-End-Konsolen und den PC konzentrieren..

„Dies sind spannende Zeiten für die PES Serie“, kommentiert Shinji Hirano, Präsident von Konami Digital Entertainment. „Wir suchen nach kreativen Mitarbeitern, die mit uns gemeinsam PES auf eine neue Ebene heben. Konamis Bekenntnis zu PES lautet: Die Serie ist und bleibt die Speerspitze des europäischen Fußballs. Deshalb suchen wir Menschen, die uns dabei helfen, die einzigartige Essenz des Fußballs einzufangen und in PES zu Leben zu erwecken. Wir freuen uns auf interessante Gespräche auf der GDC Europe.“

Pro Evolution Soccer 2013 ist für Wii U, seit dem 20. September 2012 für PC, PS3, Xbox 360, seit dem 25. Oktober 2012 für PSP, seit dem 15. November 2012 für PS2, Wii und seit dem 29. November 2012 für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.