Konami, der Publisher vom kommenden Fußballspiel Pro Evolution Soccer 2012, spielt offenbar mit dem Gedanken, Mikrotransaktionen in PES 12 einzubauen. Während EA seinen Season Ticket-Service startete, könne man sich es ebenfallsvorstellen, zusätzliche Inhalte für Geld anzubieten, so der Produzent Shingo Takatsuka.

Pro Evolution Soccer 2012 - Konami denkt über Mikrotransaktionen nach

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 34/401/40
Die Mikrotransaktionen sollten keine Abzocke sein, wie Konami versichert
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zu EAs Plänen meint er:" Ich verstehe EA, wenn sie dies tun. Wir selbst haben allerdings noch keine konkreten Ideen diesbezüglich, ich kann mir aber vorstellen, dass wir uns auch damit beschäftigen."

Der PES European Team Leader Jon Murphy stellt zudem klar: "Wir müssen allerdings die Balance einhalten, sodass die fertige Version ohne Probleme spielbar ist und alle Kunden zufrieden stellt. Ich denke, es gibt aber auch einen Spielraum für Versuche, zusätzliche Inhalte anzubieten. Eine Nachfrage seitens der Spieler besteht dafür."

"Wenn eine gewisse Phase eintritt, werden wir die Einführung von Mikrotransaktionen in Erwägung ziehen. Wir wollen aber immer noch darauf achten, dass Pro Evolution Soccer kein Abzockprodukt wird."

Auf der Gamescom wurden neue Features wie "Club-Boss" vorgestellt, bei denen die Spieler "in die Schuhe des Eigentümers in einem Verein schlüpfen."
Dies würde einen Geschmack auf die Fußballkarriere bieten, so Murphy.

Pro Evolution Soccer 2012 wird am 29.09.2011 für die PlayStation 3, die Xbox 360 und den PC erscheinen.

Pro Evolution Soccer 2012 ist für PC, PS2, PS3, PSP, Wii, Xbox 360 und seit dem 01. Dezember 2011 für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.