Nach dem fulminanten Führungstreffer der FIFA-Serie, wartet die PES-Fangemeinde nun gespannt auf den Ausgleich. Ausgestattet mit der Champions-League-Lizenz und einem mutmaßlich verbesserten Onlinemodus, setzt Konami zum Konter an. Ob die zahlreichen Trainingseinheiten ausreichen, um die vor allem in den Bereichen Technik und Umfang gut aufgestellten EA-Verteidiger zu überwinden, verraten wir in unserer Sportberichterstattung.

Kurz nach der Games Convention wurde von offizieller Seite bestätigt, was zuvor bereits spekuliert wurde: Konami hat es tatsächlich geschafft, sich für PES 2009 die offizielle Champions-League-Lizenz zu sichern. Zählte die Lizenzproblematik doch bislang immer zu den größten Schwächen der Serie, könnte dieser Schritt die Misere nun endlich beenden – jedenfalls wenn man sie richtig nutzen würde…

Pro Evolution Soccer 2009 - Xbox 360 Trailer3 weitere Videos

Leider wirkt die Integration der Champions League absolut lieblos. Zwar sorgt das offizielle Logo samt Hymne für die richtige Atmosphäre, doch die geht dann ebenso schnell wieder verloren. Warum? Nun, zunächst mal hat Konami komplett auf deutsche Teams verzichtet. Selbst die Bayern, die im letzten Jahr noch auf den PES-Feldern mitkickten, glänzen dieses Mal durch ihre Abwesenheit. Vielleicht haben sich die teuren Lizenzgebühren nicht ausreichend auf die hiesigen Verkaufszahlen ausgewirkt, wodurch sie dieses Jahr wieder gestrichen wurden.

Pro Evolution Soccer 2009 - Das Duell Pro Evo vs. FIFA ist entschieden. And the winner is...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 87/911/91
Champions-League-Stimmung in PES – leider ohne deutsche Teams!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Damit das Fehlen der deutschen Teams auch richtig schmerzt, dürft ihr in einem kurzen Zusammenschnitt realer Champions-League-Szenen einen Fallrückzieher von Werder Bremens Diego bestaunen. Bei der Wahl eures Teams im CL-Modus erwartet euch dann die nächste Überraschung – Konami hat es leider nicht geschafft, die originalen Gruppen in das Spiel zu übernehmen. So müsst ihr euch die realen Gruppen entweder mühsam von Hand zusammenstellen oder mit einer zufälligen Konstellation vorlieb nehmen. Solche Schnitzer sind einfach inakzeptabel.

Kaum verändertes Gameplay

Um den Champions-League-Modus nicht völlig absurd erscheinen zu lassen, gibt es bei PES 2009 nun immerhin auch Flutlichtmatches. Die insgesamt 19 Stadien sehen zu nächtlicher Stunde recht ansehnlich aus. Auch die Einblendungen wie etwa die Mannschaftsaufstellungen und das festliche UEFA-Prozedere unmittelbar vor dem Anstoß sind authentisch und gut gelungen.

Packshot zu Pro Evolution Soccer 2009Pro Evolution Soccer 2009Erschienen für PC, PS3, Xbox 360, PS2, PSP und Wii kaufen: Jetzt kaufen:

Sobald die Kugel rollt, macht sich jedoch Ernüchterung breit. So gibt es kaum nennenswerte Gameplay-Verbesserungen. Torschüsse erschienen uns mit ihrer nochmals erhöhten Drucksensivität ein wenig anspruchsvoller, während Pässe präziser wirken.

Pro Evolution Soccer 2009 - Das Duell Pro Evo vs. FIFA ist entschieden. And the winner is...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Nach einem Tor entfacht der Mannschaftsjubel!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Äußerst gewöhnungsbedürftig ist die neue Tricksteuerung, die den rechten Analogstick entlastet. Stattdessen führt ihr die Tricks nun zusätzlich mit dem linken „Laufstick“ aus. Da ihr hier nun Richtungswechsel und Tricks parallel ausführt, führt dies besonders bei ungeübten Spielern häufig zu einem unbeabsichtigten Ergebnis. Unserer Meinung nach wären die Tricks auf dem rechten Analogstick deutlich besser aufgehoben gewesen.

Aus technischer Sicht hat sich bei PES leider mal wieder erschreckend wenig getan. Positiv fallen lediglich die größtenteils authentischen Gesichtstexturen auf. Da auch Qualität und Vielfalt der Spieleranimationen spätestens seit FIFA 09 kein Alleinstellungsmerkmal mehr sind, fallen die technischen Schwächen umso mehr ins Gewicht. So wirkt das Umfeld etwas lieblos und auch die Spielermodelle erreichen den Detailgrad ihrer FIFA-Kollegen nicht ganz.

Pro Evolution Soccer 2009 - Das Duell Pro Evo vs. FIFA ist entschieden. And the winner is...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 87/911/91
Die Spielergesichter sind größtenteils authentisch.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gelungen ist dagegen die Darstellung des Wetters, das sich auch auf das Gameplay auswirkt. Spielt ihr bei Regen, lässt sich deutlich beobachten, wie die Menge des Niederschlages im Laufe des Spiels variiert und somit Rasen und Spielbarkeit des Balles beeinflusst. Permanenter Schönwetter-Fußball wie bei FIFA 09 wird euch hier also nicht garantiert – lobenswert!

Fußballlegende gesucht!

Neben Freundschaftsspielen und der Champions League erwartet euch natürlich wieder die Meister-Liga, in der ihr ein fiktives Team an die Vereinsweltspitze führen könnt. Zudem dürft ihr eine Saison und Pokalwettbewerbe in den fünf lizenzierten Ligen (England, Italien, Frankreich, Niederlande und Spanien) spielen. Zusätzlich stehen alle wichtigen Nationalmannschaften bereit, wobei einige jedoch ohne Originalspieler auskommen müssen, was auch leider das deutsche Team betrifft.

Pro Evolution Soccer 2009 - Das Duell Pro Evo vs. FIFA ist entschieden. And the winner is...

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Endlich dürft ihr bei PES auch Flutlichtspiele bestreiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit dem „Werde zur Legende“-Modus gibt Konami eine Antwort auf den Be-A-Pro Modus der Konkurrenz. Leider hapert es hier ein wenig an dem Zusammenspiel zwischen eurem Spieler und seinen Teamkollegen. So wird eure Passanforderung häufig ignoriert – das mag zwar realistisch sein, sorgt aber gelegentlich für Frust. Ansonsten ist der Spielmodus sehr gelungen. So dürft ihr euren Spieler detailliert gestalten, im Laufe der Karriere kontinuierlich verbessern und euch immer wieder zwischen verschiedenen Vertragsangeboten entscheiden.

Das gewohnt gute Gameplay entschädigt für veraltete Technik und mangelnden (Lizenz)umfang.Fazit lesen

Die wohl größte Schwäche der letzten beiden PES-Teile war im Onlinemodus zu finden, der entweder gar nicht funktionierte oder zu massiven Problemen führte. Hier verspricht Konami für PES 2009 Abhilfe. Ob ihr nun endlich problemlos Onlinespiele bestreiten könnt, lässt sich derzeit jedoch noch nicht genau sagen. Zwar konnten wir im Laufe unserer Testphase das eine oder andere Spiel bestreiten, doch werden erst die nächsten Wochen verraten, inwiefern die Server dem vermutlich großen Ansturm standhalten können.