Wie Publisher Konami heute bekannt gegeben hat, wird der neuste Sprössling ihrer erfolgreichen Fußballserie weitaus mehr lizenzierte Teams beinhalten als der Vorgänger. Mussten Spieler der Serie bis jetzt noch mit Fantasiemanschaften wie "North East London" oder "Tynside" über den virtuellen Rasenplatz kicken, so werdet ihr in Pro Evolution Soccer 2008 folgende Originalteams finden:

Newcastle, Tottenham, HJK Helsinki, IFK Goteborg, Panathinaicos, Fenerbache Istanbul, Spartak Moscow, RSC Anderlecht, NK Dinamo Zagreb und FC Basel.

Freunde von Nationalmanschaften dürfen sich außerdem freuen, dass Brasilien, Portugal, Griechenland, Schottland und Irland ebenfalls Platz in Konamis Edelkicker finden werden.

Pro Evolution Soccer 2008 ist für PC, PS2, PS3, Xbox 360, seit dem 24. Januar 2008 für DS, seit dem 28. Februar 2008 für PSP und seit dem 27. März 2008 für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.