Das kommende Prince of Persia: Die vergessene Zeit soll die Lücke zwischenPrince of Persia: The Sands of Time und dem Anfang von Prince of Persia: Warrior Within füllen. Doch was ist eigentlich mit dem Prinzen aus dem letzten Prince of Persia? Das Ende des Spiels hätte durchaus auf eine Fortsetzung hindeuten können.

Prince of Persia: Die vergessene Zeit - Was wurde aus dem anderen Prinzen?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 24/311/31
Der Schwierigkeitsgrad des neuen Spiels wird wieder höher sein
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

War das Spiel also ein Fehlschlag? Nicht wenn es nach Michael McIntyre geht, dem Level Design Director des damaligen und jetzigen Spieles. Es war einfach nur sehr zwiespältig. Spieler hassten oder liebten es wegen den einfacheren Akrobatikeinlagen, Kämpfen oder der Tatsache, dass man nicht sterben konnte.

Er stellt aber auch klar, dass die Arbeiten zum neuen Prinzen bereits vor der Veröffentlichung von Prince of Persia begonnen haben. Dessen Erfolg oder Misserfolg hatten also keinen Einfluss auf das Spiel. „Wir glauben fest daran, dass Prince of Persia eine Marke ist, die mehrere Umgebungen haben kann.“ Mit dem letzten Teil der Serie wollte man vor allem etwas experimentieren, deshalb der drastische Unterschied.

„Wir sind glücklich was wir mit dem Titel erreicht haben und ich glaube, dass solche Spiele noch immer existieren können.“

Noch mehr vom alten Prinzen wird es übrigens auf der Wii-Version des Spiels geben. Dort ist nämlich die SNES-Version des allerersten Teils von 1989 enthalten. Wer also das 2D-Urgestein noch nie gespielt hat, bekommt auf der Wii die Möglichkeit dazu.

Prince of Persia: Die vergessene Zeit ist für DS, PS3, PSP, Wii, Xbox 360 und seit dem 10. Juni 2010 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.