Während der Auftragskiller Altair genüsslich durch die Kreuzzüge springt, klettert und hangelt sich der persische Prinz lieber durch 1000 & einer Nacht. Auf den ersten Blick haben die beiden Protagonisten nicht viel miteinander zu tun, doch es gibt tatsächlich eine Verbindung zwischen ihnen.

Nicht etwa, weil sie aus der Feder von Ubisoft stammen, sondern weil Altair dem Prinzen einen Besuch abstattet. Sobald die Accounts von Xbox Live oder dem PlayStation Network mit einem Ubisoft-Account verbunden werden, darf man sich Altair herunterladen und einen Stilbruch begehen.

Prince of Persia ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 11. Dezember 2008 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.