Man sollte annehmen, dass das Leben eines Prinzen im fernen Persien eigentlich recht angenehm ist: Man lebt in einem Schloss, hat einen Harem voll mit schönen Frauen, dazu noch Geld in Hülle und Fülle und wenn es irgendwann einmal soweit ist, darf man sich auch noch die Krone aufsetzen. Bei Prince of Persia hat der Prinz dagegen weniger Glück, muss er doch tiefe Abgründe überwinden und sich mit allerhand Gesocks herumschlagen.

Was irgendwann auf dem Amiga als klassisches Jump ’n Run im 2D-Stil mit einem unverschämten Schwierigkeitsgrad begann, ist mittlerweile auf der Xbox 360 angekommen. Dank der aus Assassin’s Creed bekannten Anvil-Engine sowie der Cell-Shading-Technik lässt UbiSoft das Spiel in comicartigen Look erscheinen und bietet noch dazu eine offene Welt.

Prince of Persia - Epilogue Download19 weitere Videos

Weibliche Unterstützung

Das Interessante an Prince of Persia ist, dass der Prinz dieses Mal von Anfang an von der schönen Elika unterstützt wird, die ihm bei Rätseln und im Kampf zur Seite steht. Zwar steuert ihr den Prinzen, seid aber auf seine Gefährtin angewiesen, mit deren Hilfe ihr besonders spektakuläre Sprünge oder Attacken durchführen könnt. Bei Bedarf zeigt sie euch außerdem den Weg zum nächsten wichtigen Punkt.

Prince of Persia - Der Prinz schwingt wieder. Wir wagen einen ersten Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 117/1191/119
Nicht mehr Solo... der Prinz bekommt weibliche Unterstützung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zusammen springen und klettern die Beiden, bis ihnen ein Gegner über den Weg läuft. Der Fokus liegt in diesem Fall auch tatsächlich auf nur einem Gegner, denn im Gegensatz zu den Vorgängern entfernt sich der aktuelle Titel von den Massenschlachten.

Im Kampf wechselt das Spiel zu einer Art Kinoperspektive und zeigt spektakuläre Attacken in Nahaufnahme. Das Besondere: Ihr könnt nicht sterben und seht im Spiel nicht ein einziges Mal den berühmten Game Over Screen. Setzt der Gegner beispielsweise zum tödlichen Schlag an, rettet euch Elika.

Lass die Sonne scheinen

Schöne Sache eigentlich, allerdings führt dies auch dazu, dass sich der Widersacher erholt. Und als wenn das nicht schon reichen würde, lernt der Gegner auch noch von euren Aktionen, sodass ihr euch gezwungenermaßen immer wieder neue Techniken überlegen müsst, um ihn zu besiegen. Immerhin gehört aber lästiges Respawnen vom letzten Savepoint fortan der Vergangenheit an.

Prince of Persia - Der Prinz schwingt wieder. Wir wagen einen ersten Blick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden2 Bilder
Eure Gefährtin hat wahrlich einen grünen Daumen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Habt ihr den Fiesling schließlich in die Flucht geschlagen, erholt sich die Landschaft mit Hilfe von Elika von der Umklammerung des Bösen: Triste Landstriche beginnen zu blühen, der Himmel klärt auf und die Sonne scheint wieder.

Hört sich schnulzig an, ist aber zum einen viel hübscher anzusehen als triste Grau- und Brauntöne und bringt zum anderen den Vorteil, dass in der befreiten Gegend Extras auftauchen, die zuvor nicht ergattert werden konnten.