Der Indianer Domasi „Tommy“ Tawodi spielt in Prey 2 keine tragende Rolle mehr, wie durch neue Gerüchte nun bekannt wurde. Stattdessen geht es um einen Kopfgeldjäger, der allerdings eine direkte Verbindung zum Vorgängerspiel hat.

Prey 2 - Als Kopfgeldjäger auf einem fremden Planeten, erster Trailer

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 19/211/1
Durchtrainiert und bis an die Zähne bewaffnet - der Protagonist aus Prey 2
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie Kotaku in Erfahrung gebracht hat, soll man in die Schuhe eines Flugsicherheitsbeamten schlüpfen. Der befindet sich gerade in dem Flugzeug, welches im ersten Prey auf dem Alien-Raumschiff abstürzt.

Man kämpft sich anschließend zur gleichen Zeit wie Tommy durch das Schiff, bis man von den Aliens schließlich geschnappt wird. Danach macht das Spiel einen Sprung und man befindet sich nun auf einem ganz anderen Planeten. Der soll angeblich ein wenig an die Erde aus dem Film Blade Runner erinnern.

Hier öffnet sich das Spiel zum Open-World-Titel, in dem man als einziger Mensch die Rolle eines Kopfgeldjägers annimmt. Die Missionen sollen dabei auf unterschiedliche Weise zu lösen sein.

In Kontakt zu den Auftraggebern steht man mit einem Kommunikator und ein Scanner hilft dabei, Informationen zu sammeln. Viel Wert soll das Spiel auch auf Platforming-Einlagen legen.

Zwar muss man diese Nachricht als Gerücht einstufen, der erste Trailer macht es allerdings äußerst glaubwürdig.

Vor kurzem hat Bethesda übrigens bestätigt, dass die id Tech Engine 5 (Rage) nicht zum Einsatz kommt. Demnach wird es wohl eine modifizierte Version der id Tech Engine 4 (Brink) sein.

Prey 2 - Der Indianer ist los - erster Teaser3 weitere Videos

Prey 2 erscheint demnächst für PC, PS3 & Xbox 360. Jetzt bei Amazon vorbestellen.