Den Arcane Studios hängen auch heute noch die Fehler von Dishonored 2 nach. Denn der PC-Ableger des Schleichspiels hatte mit einigen Problemen zum Launch zu kämpfen. Kein Wunder also, dass die PC-Spieler auch bei Prey diese Befürchtungen haben. Doch hier will Arcane Besserung geloben und garantiert, dass alles gut gehen wird.

Prey - Entwickler gehen auf die Ängste der PC-Spieler ein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 1/201/1
Prey soll die Fehler von Dishonored 2 nicht wiederholen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir sind uns sehr sicher“, verriet Arkane-Präsident Raphael Colantonio in einem Interview mit Gamespot. „Zunächst ist es nicht so, dass wir das Spiel auf den Konsolen entwickeln und dann auf den PC bringen müssen. Es startet bereits auf dem PC. So funktioniert nun Mal die Spieleentwicklung. Der Grund, warum PC-Spiele häufiger Probleme haben, ist, dass es so unterschiedliche Hardware bei den Usern gibt. Und manchmal kommen deren Treiber zeitgleich mit unserem Spiel raus. Das macht das Ganze zu einer Herausforderung.“

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Viele Tests für Prey

Zum jetzigen Zeitpunkt ist das Spiel komplett fertig. Aber in den letzten Monaten haben wir zahlreiche Tests auf verschiedenen Konfigurationen durchgeführt, um sicherzugehen, dass es überall läuft. Also sind wir uns ziemlich sicher. Man weiß wirklich nie, was am Ende passiert, aber dieses Mal sind wir selbstbewusst, dass es klappt.“

Prey ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.