Das als „Perpetual Testing Initiative“ bezeichnete Update zu Portal 2 (nur PC/Mac) liefert den vereinfachten Level-Editor und ermöglicht es Steam-Nutzern, veröffentlichte Werke ohne große Umstände zu spielen.

Portal 2 - Update mit Level-Editor veröffentlicht, Tausende neuer Testkammern

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPortal 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 59/601/60
Für einen Nachschub an Testkammern ist nun gesorgt
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Puzzle-Maker ist gegenüber dem Hammer Editor, der für alle Source-Engine-Spiele verwendet wird, deutlich einsteigerfreundlicher, womit auch Anfänger ihre eigenen Testkammern erstellen und mit der Community teilen können.

Fertige Kreationen können in den Steam Workshop hochgeladen werden, wo bereits jetzt über 6.000 Werke zu finden sind. Der Großteil davon entstand während des Beta-Tests für den Editor. Dank des Bewertungssystems – und entsprechenden Suchfiltern auf der Webseite – lassen sich schnell beliebte Testkammern ausfindig machen.

Zum Start hat Valve dabei die Levels von User Mevious hervorgehoben, der das erste „Aperture Science Employee of the Moment“-Zertifikat bekommen hat, welches für besonders gute Kreationen verliehen wird.

Seine Kollektion findet ihr auf auf dieser Seite, durch einen Klick auf „Alle abonnieren“ werden die 12 Testkammern eurem Spiel hinzugefügt und ihr könnt sie anschließend aus dem Menü heraus anwählen.

Mit Items überladene Levels sind übrigens nicht möglich, da Valve ein entsprechendes Limit gesetzt hat. Das ist für den Anfang noch recht niedrig gesetzt, soll in kommenden Updates aber weiter erhöht werden.

Portal 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.