Trotz des Quäntchen Tekken-Geistes im kürzlich angekündigten Pokémon Tekken, wird sich das Pokémon-Prügelspiel nicht wie ein Tekken anfühlen bzw. spielen.

Auch Pikachu könnte auftauchen.

Das gab Producer Katsuhiro Harada bekannt. Involviert sind die Teams von Bandai Namco, die neben Tekken auch Soulcalibur entwickelten.

Laut Harada wird das Spiel nicht diese High-Mid-Low-Mechanik wie Tekken bieten, sondern neue Gameplay-Mechaniken. Auch werden keine Figuren aus der Tekken-Reihe auftauchen.

Apropos Figuren: in dem ersten Trailer werden Machomei und Lucario im Kampf gezeigt, also eher humanoide Wesen. Wie Harada angibt, sei das Roster nicht auf humanoide Pokémon beschränkt, stattdessen könne man technisch gesehen problemlos jedes Pokémon in den Kampf schicken, welches man wolle.

Welche Pokémon es noch in Pokémon Tekken schaffen werden, ist derzeit nicht bekannt. In Japan wird das Spiel vorerst für Arcade-Automaten erscheinen. Auch wenn eine Version für die Wii U nicht angekündigt wurde, so ist eine solche doch nicht ganz so unwahrscheinlich.

2 weitere Videos

Pokémon Tekken ist für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.