Pokemon: Weiße Edition - Infos

Pokémon: Schwarz und Weiß ist das letzte Pokémon-Spiel für den Nintendo DS und bietet dafür eine komplett neue Grafikengine mit 3D-Elementen. In den neuen Editionen machen sich - zum ersten Mal in der Spielserie - außerdem die Jahreszeiten bemerkbar. So ändert sich die Spielwelt laufend: Beispielsweise kommen einige Pokémon je nach Saison häufiger oder seltener vor und wechseln zudem Farbe und Gestalt. Auch manche Gebiete sind nur zu bestimmten Jahreszeiten zugänglich.

Zu Beginn der Pokemon: Weiße Edition bzw. Pokemon: Schwarze Edition kann der Spieler entscheiden, ob er ein Wasser-, Pflanzen-, oder Feuer-Pokémon haben möchte. Je nach Wahl wird das Spiel entweder leicht oder schwer. In jeder der beiden Versionen müssen zwei Missionen erfüllt werden. Zum einen gilt es, den Einall-Pokédex zu komplettieren, also jedes Pokémon der Region zu finden und zu fangen. Diese Aufgabe ist nur zu bewältigen, wenn die Besitzer der verschiedenen Editionen untereinander tauschen. Die zweite Mission besteht darin, Champion der Pokémon-Liga zu werden, indem man gegen alle wildlebenden Pokémon und die Pokémon-Trainer der Region antritt.

Die Spieler trainieren ihre eigenen Pokémon immer mit dem Ziel, es mit den Top Vier und dem Champion von Einall aufzunehmen. Dank ganz neuer Verbindungsfunktionen können sie ihre kämpferischen Fähigkeiten auch mittels Nintendo Wi-Fi Connection über den Modus Zufallsmatch verbessern.

Pokemon: Weiße Edition - Deutscher Trailer

Tipps, Tricks & Guides zu Pokemon: Weiße Edition