Es gibt sicherlich hunderte Wege, wie man Pokémon Sonne & Mond durchspielen kann. Ob man dabei Spaß hat, bleibt immer die Frage. Und ein User hat sich nun durch das neue Spiel gequält. Er hat ein Karpador genutzt, um Pokémon Sonne & Mond erfolgreich abzuschließen.

Pokémon Sonne & Mond - Spieler beendet den neuen Teil nur mit Karpador

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/91Bild 105/1951/1
Pokémon Sonne & Mond mit einem Pokémon zu schaffen, ist kein leichtes Spiel.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dabei hat das Pokémon nur die Attacke "Dreschflegel" genutzt und wurde von der Evolution zu Garados durch einen Ewigstein abgehalten. Dreschflegel richtet mehr Schaden an, wenn das eigene Pokémon wenig Lebenspunkte hat. So wurde Karpador durch den Gegner Schaden zugefügt, wodurch es selbst mehr austeilen konnte und die Kämpfe gedreht hat. Ansonsten musste Trainer Nakano sein Pokémon ziemlich oft heilen, um die schweren Fights zu überstehen. Häufig liefen sie solang, dass das gegnerische Pokémon die Aufladungen seiner Attacken aufgebraucht hatte.

Geist-Pokémon als großes Hindernis

Geister-Pokémon, wie Gengar, sind aber gegen Dreschflegel resistent. Hier musste Nakano selbst die Attacken aufbrauchen, um den "Struggle"-Move einzusetzen, der nur verfügbar wird, wenn keine anderen Fertigkeiten übrig sind. Durch diesen Angriff werden beide Kontrahenten verletzt. Am Ende hat es der Trainer so dann aber in die Ruhmeshalle von Pokémon Sonne & Mond geschafft. Und dies muss ihm erstmal jemand nachmachen.

Bilderstrecke starten
(314 Bilder)

Pokémon Sonne & Mond ist für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.