Lange wurde spekuliert, welche Features in Pokémon Sonne & Mond hinzukommen und welche traditionellen Teile der Reihe über Bord geworfen werden. Nun hat Nintendo bestätigt, dass man mit Arenen und VMs in ihrer ursprünglichen Form endgültig abgerechnet hat. Wie sie funktionieren, ist aber immer noch ein wenig unklar.

Pokémon Sonne & Mond - Keine Arenen und VMs im neuen Teil

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 97/1011/1
Pokémon Sonne & Mond macht einiges anders.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Statt den Arenen wird es in Pokémon Sonne & Mond nur Challenges auf den einzelnen Inseln der Alola-Region geben. Diese sollten aber ähnlich wie die Arenen ablaufen. Ob der Trainer im Anschluss daran Abzeichen erlangt und so seine Pokémon zu höheren Leveln aufsteigen können, ist allerdings nicht klar. Es wird jedoch vermutet, dass die Alola-Herausforderungen ähnlich funktionieren.

Auf Pokémon über die Inseln reiten

Viel wichtiger und vor allem angenehmer ist das Verschwinden von VMs in Pokémon Sonne & Mond. Dabei handelte es sich um sogenannte "Versteckte Maschinen", die den Pokémon besondere Fertigkeiten wie Fliegen, Surfer oder Zerschneider lehren konnten. Allerdings führte dies dazu, dass ihr immer ein Pokémon im Team haben musstet, um auf die verschiedenen VM-Einsätze vorbereitet zu sein.

Nun wird es in Pokémon Sonne & Mond nur noch Poké Ride geben. Dieses Feature erlaubt es euch auf verschiedenen Pokémon zu reiten und so auch ohne die entsprechende Fertigkeit schneller voranzukommen. Skills wie Surfer und Fliegen werden stattdessen als TM (Technische Maschine) im Spiel zu finden sein.

Pokémon Sonne & Mond ist für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.