Wie schon in den vorherigen Teilen, so ist auch bei Pokémon Sonne & Mond eines der wichtigsten Ziele die Entwicklung eurer Pokémon. Diese ist nicht nur allein vom jeweiligen Level eures Taschenmonsters abhängig. So gibt es bei den besonderen Pokémon bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, damit sie sich entwickeln. Was ist über die Evolution wissen solltet und welche Besonderheiten bei den speziellen Pokémon gegeben sein müssen, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Pokémon Sonne & Mond - Eier mit diesem Trick schneller ausbrüten6 weitere Videos

Bei den Alola-Formen der Pokémon aus der 1. Generation handelt es sich um besondere Taschenmonster. Sie ähneln zwar schon bekannten Wesen, aber unterscheiden sich doch in einigen Eigenschaften. Wollt ihr ein Pokémon in der Alola-Form haben, dann müsst ihr bestimmte Voraussetzungen erfüllen, damit sich ein normales Pokémon in ein solches besonderes entwickeln kann. Hier gibt es nämlich einige Ausnahmefälle.

Pokémon Sonne & Mond - Entwicklungen: Besonderheiten beim Entwickeln eurer Pokémon

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/61Bild 97/1571/1
Bei Pokémon Sonne und Mond unterscheiden sich die Entwicklungen zum Teil auch. Bei Tag ist die Evolution überdies ebenfalls bei manchen Taschenmonstern anders, als bei Nacht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Pokémon Sonne und Mond – Entwicklungen und Evolution: Das müsst ihr wissen

Im Grunde durchlauft ihr in Sachen „Pokémon entwickeln“ die gleiche Prozedur wie immer: Ihr müsst eure Taschenmonster trainieren, sodass sie im Level steigen und sich dann entwickeln können. Die Pokémon der 7. Generation vollziehen ihre Evolution eigentlich alle auf dem selben Level:

  • 1. Stufe der Entwicklung: Bei Level 17
  • 2. Stufe der Entwicklung: Bei Level 34
Packshot zu Pokémon Sonne & MondPokémon Sonne & MondRelease: 3DS: 23.11.2016 kaufen: Jetzt kaufen:

Auch euer Starter-Pokémon wird sich also ab diesen Leveln entwickeln. Es gibt aber auch einige spezielle Fälle, wie etwa die sogenannte Zuwendungsentwicklung. Zu einigen Pokémon müsst ihr nämlich eine Freundschaft aufbauen und Zuneigungs-Punkte sammeln, damit sie sich für euch in die Entwicklung stürzen. Wie ihr schnell, viele Zuneigungs-Punkte sammelt und welche Pokémon das betrifft, erfahrt ihr in einem eigenen Guide.

Pokémon Sonne und Mond – Besonderheiten und Voraussetzungen für Evolutionen

Und dann gibt es noch die Alola-Formen. Ihr könnt diese Pokémon in der Alola-Form zwar auch in der freien Wildbahn finden und fangen, aber ihr habt auch die Möglichkeit, sie per Entwicklung zu erhalten. Jedoch müsst ihr dafür besondere Voraussetzungen erfüllen. Dabei sind einige Entwicklungen zum Beispiel von einem speziellen Item abhängig, wie etwa von einem Elementar-Stein. Oder aber, ihr müsst euch an einem bestimmten Ort befinden und das zu einer bestimmten Zeit. Welche Besonderheiten ihr nun für welche Endentwicklung erfüllen müsst, erfahrt ihr in der nachfolgenden Tabelle.


Pokémon

Entwicklung

Bedingung

Alola-Rattfratz

Alola-Rattikarl

Nachts auf Level 20.

Pikachu

Alola-Raichu

Donnerstein. Zu erwerben auf Akala.

Alola-Mauzi

Alola-Snobilikat

Durch hohe Zufriedenheit.

Alola-Georok

Alola-Geowaz

Durch Tausch.

Tragosso

Alola-Knogga

Nachts auf Level 28.

Owei

Alola-Kokowei

Blattstein. Zu erwerben auf Akala.

Alola-Sandan

Alola-Sandamer

Eisstein. Zu erwerben in Po'u (Ula-Ula)

Alola-Vulpix

Alola-Vulnona

Eisstein. Zu erwerben in Po'u (Ula-Ula)

Mangunior

Magnuspektor

Tagsüber auf Level 20.

Wuffels

Wolwerock

Auf Level 25 je nach Edition und Tageszeit. Tagesform in Sonne und Nachtform in Mond.

Typ: Null

Amigento

Durch hohe Zufriedenheit.

Akkup

Donarion

Bei Level-Up im Areal „Canyon von Poni“.

Krabbox

Krawell

Bei Level-Up im Areal „Mount Lanakila“.

Imantis

Mantidea

Tagsüber auf Level 34.

Molunk

Amfira

Nur weibliches Pokémon auf Level 33.

Frubaila

Fruyal

Auf Level 29, wenn Attacke „Stampfer“ erlernt wird.

Magneton

Magnezone

Bei Level-Up im Areal „Canyon von Poni“.