Auch bei Pokémon Sonne & Mond ist es wieder möglich Eier auszubrüten und ganz nebenbei die Pokémon-Zucht voranzutreiben. So könnt ihr niedliche Baby-Pokémon bekommen, aber auch solche, die ihr sonst nie hättet fangen können, da sie nur aus einem Ei schlüpfen. In diesem Artikel erklären wir euch, wie ihr eure Pokémon-Zucht optimieren und Eier besonders schnell ausbrüten könnt. Hier erfahrt ihr also alles, was ihr rund ums Pokémon-Ei wissen müsst.

Schon seit der zweiten Generation, also seit Pokémon Gold und Silber existieren Eier in der japanischen Spielereihe, mit der eine Zucht von Pokémon möglich ist. Das Prinzip ist simpel: Ihr bringt 2 Pokémon desselben Ei-Types zur Pension und erhaltet dann ein Ei, welches ihr ausbrütet, indem ihr viele, viele Schritte geht. Und dann: Wackel, wackel, knax...willkommen in der PokéWelt, kleines Baby-Pokémon!

Pokémon Sonne und Mond - Eier ausbrüten & Pokémon züchten: Infos zu Pokémon-Zucht und Ei-Gruppen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 97/1001/100
Welche Baby-Pokémon schlüpft bei Pokémon Sonne und Mond aus eurem nächsten Ei?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Pokémon Sonne und Mond – Eier ausbrüten und so Pokémon züchten

Das Ausbrüten von Eiern wird sich auf jeden Fall als lohnenswert herausstellen, weil ihr so Taschenmonster und Baby-Pokémon in eurem Pokédex registrieren könnt, die ihr sonst nicht in freier Wildbahn hättet fangen können. Um aber zu einem richtig guten Züchter bei Pokémon Sonne und Mond zu werden, gehört einiges an Wissen dazu. So könnt ihr beispielsweise längst nicht jedes Pokémon mit irgendeinem anderen kreuzen. Grund dafür ist, dass die verschiedenen Parameter der Tierchen übereinstimmen müssen. Dazu gehören der Statuswert, die Attacken oder etwa das Geschlecht. Welche Paarungen am effektivsten sind, erfahrt ihr weiter unten im Text, wo die Ei-Gruppen kurz beschrieben sind.

Wollt ihr Pokémon bei den Editionen Sonne oder Mond züchten, dann müsst ihr den Pokémon-Hort aufsuchen. Dieser ersetzt hier quasi die Pension. Der Pokémon-Hort befindet sich in der Alola-Region auf der Akala-Insel und dort im Speziellen auf der Ohana-Farm. So geht’s:

Pokémon Sonne und Mond - Eier ausbrüten & Pokémon züchten: Infos zu Pokémon-Zucht und Ei-Gruppen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 97/1001/100
Der Pokémon-Hort ist auf der Akala-Insel. Ihr seht die Ohana-Farm in dem rot eingekreisten Bereich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  1. Bringt der Pensionsleiterin ein männliches und ein weibliches Pokémon.
  2. Diese beiden Pokémon sollten beide der gleichen Ei-Gruppe angehören, die sich in der Regel anhand des Typen bestimmen lassen. Allerdings gibt es hier auch Ausnahmen, wie Ditto, dessen Ei-Gruppe unbekannt ist.
  3. Macht euch danach wieder auf, die Alola-Region zu erkunden, denn es wird ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, bis ein Ei entsteht.
  4. Sobald die Züchtung erfolgreich war und es ein Ei zum Ausbrüten gibt, findet ihr die Pensionsleiterin mit verschränkten Armen vor dem Pokémon-Hort. Sprecht den NPC nun an und nehmt euer Ei mit.
  5. Ihr müsst aber auf jeden Fall so einige Schritte hinter euch bringen, damit das Ei nun schlüpft.

Folgende Ei-Gruppen gibt es:


Ei-Gruppe

Pokémon

Pflanze

Zu dieser Gruppe gehören die meisten Pokémon vom Typ „Pflanze“.

Käfer

Zu dieser Gruppe gehören die meisten Pokémon vom Typ „Käfer“.

Flug

Zu dieser Gruppe gehören die meisten Pokémon vom Typ „Flug“.

Humanotyp

Zu dieser Gruppe gehören menschenähnliche Pokémon, wie etwa Abra oder Machollo.

Mineral

Zu dieser Gruppe gehören die meisten Pokémon vom Typ „Gestein“, „Boden“ und „Stahl“.

Amorph

Zu dieser Gruppe gehören verschiedene Pokémon. Unter anderem Sleima und Smogon.

Feld

Zu dieser Gruppe gehören Säugetier-ähnliche Pokémon, wie Ponita oder Fukano.

Wasser 1

Zu dieser Gruppe gehören die meisten Pokémon vom Typ „Wasser“, aber auch einige andere.

Wasser 2

Zu dieser Gruppe gehören Fisch-ähnliche Pokémon.

Wasser 3

Zu dieser Gruppe gehören Pokémon vom Typ „Wasser“, aber auch Fossil-Pokémon.

Monster

Zu dieser Gruppe gehören Monster-ähnliche Pokémon, wie Bisasam, Glumanda oder Schiggy.

Fee

Zu dieser Gruppe gehören die meisten Pokémon vom Typ „Fee“ sowie Feen-ähnliche Taschenmonster.

Drache

Zu dieser Gruppe gehören die meisten Pokémon vom Typ „Drache“ sowie Drachen-ähnliche Pokémon.

Unbekannt

Zu dieser Gruppe gehören Pokémon, die nicht zum Züchten verwendet werden können. Das sind u.a. Baby-Pokémon, woe Pii, Pichu, Togepi und Mampfaxo, legendäre Pokémon, wie Solgaleo, Zygarde oder Lunala und andere Ausnahme-Monster wie Nidoqueen oder Incognito.

Ihr könnt übrigens mit etwas Glück auch ein Shiny-Pokémon aus einem Ei bekommen. Wie ihr das schaffen könnt, steht in speziellen Guide zu dieser Sonderform.

Achtung Spoiler! Es ist übrigens schon bekannt, welches Pokémon aus eurem ersten Ei bei Pokémon Sonne und Mond schlüpft, welches ihr direkt von der Pensionsleiterin erhaltet. Es wird ein niedliches Evoli sein.

Tipp: Nutzt die sogenannten FP-Verstärker und die Macht-Items (Machtreif, Machtgewicht, Machtband), wenn ihr einen bestimmten Statuswert an ein Baby-Pokémon weitergeben möchtet.

Pokémon Sonne und Mond - Eier ausbrüten & Pokémon züchten: Infos zu Pokémon-Zucht und Ei-Gruppen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 97/1001/100
Die Pensionsleiterin vom Pokémon-Hort hat das erste Ei für euch.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So könnt ihr die Eier schneller ausbrüten und eure Pokémon-Zucht vorantreiben

Ihr solltet einige Faktoren besonders berücksichtigen, wenn ihr wollt, dass die Eier besonders schnell ausschlüpfen. So sollten beide Pokémon auf jeden Fall vom selben Typ sein und bei einem Pokémon sollte es sich um ein getauschtes Taschenmonster handeln, also eines von einem anderen Trainer, welches ihr beispielsweise über die Tauschbörse oder von einem Tausch-NPC erhalten habt. Jedoch gibt es angeblich noch einen weiteren Trick, den ihr anwenden könnt, um die Pokémon-Zucht zu beschleunigen. Zudem haben wir noch einen weiteren Tipp zum schnellen Züchten für euch:

  • Es kursieren Gerüchte, dass die Eier schneller schlüpfen, wenn ihr euch mit dem Ei in der Nähe von vielen anderen Taschenmonstern aufhaltet. Das wäre zum Beispiel der Fall, wenn ihr euch im hohen Gras fortbewegt oder in der Stadt unterwegs seid.
  • Nutzt ein PokéMobil, wie etwa Tauros, um schnell weite Wege hinter euch zu bringen. Geht mit ihm zum Pokémon-Hort und begebt euch in den eingezäunten Bereich mit den Heuballen. Reitet nun los, haltet dabei B gedrückt und bewegt dabei den Analog-Stick immer wieder im Kreis. So dreht sich Tauros mit euch immer wieder und wirbelt so herum, dass euer Schritte-Konto ordentlich steigt.

Den letzten Trick haben wir für euch in einem Video festgehalten:

Pokémon Sonne & Mond - Eier mit diesem Trick schneller ausbrüten6 weitere Videos