Damit ihr in Pokémon Quest solch legendäre oder mysteriöse Pokémon wie Mew, Mewtu oder Zapdos, Arktos und Lavados in euren PokéDex packen könnt, müsst ihr ganz spezielle Tränke brauen, damit sie angelockt werden. Denn in diesem Spiel braucht ihr keine PokéBälle oder Kämpfe, um die Biester zu zähmen. Nein, eure Kochfähigkeiten sind gefragt. Wir haben deshalb das Kochbuch ausgepackt und teilen unsere Rezepte für Kubo-Legendensuppe - oder auch Ambrosia - mit euch.

Pokémon Quest ist ein niedlich-kubischer Zeitvertreib für Zwischendurch:

Pokémon Quest - Auf zu neuen Abenteuern in Pokémon Quest

Wie ihr schon früh in Pokémon Quest lernt, findet ihr auf der mysteriösen Insel Pokémon nur dann, wenn ihr ihnen leckeres Essen kocht und sie somit anlockt. Dasselbe Prinzip funktioniert auch bei den legendären und mysteriösen Pokémon wie Mew oder Zapdos. Nur sind hier natürlich die Zutaten für die Kudo-Legendensuppe (engl.: Ambrosia) wesentlich seltener. Außerdem müsst ihr das komplette Spiel einmal durchgespielt haben, ehe ihr euch auf die Jagd machen könnt.

Kudo-Legendensuppe für besonders seltene Monster

Während die verschiedenen Rezepte am Kochtopf vor allem verschiedene Typen anlocken, müsst ihr für die besonders seltenen nicht etwa auf ihre Typen achten, sondern eine ganz eigene Suppe köcheln lassen.

Ein Mew! Mit der Kudo-Legendensuppe habt ihr die Möglichkeit, seltene Pokémon in Pokémon Quest anzulocken.

Die Kubo-Legendensuppe ist Leibspeise von sehr seltenen Pokémon und wird hauptsächlich aus wundersamen Zutaten gekocht. Natürlich könnt ihr nun all eure Wundermuscheln in den Topf schmeißen, doch günstiger wird das Gericht, wenn ihr stattdessen Regenbogenmaterial verwendet. Auch das müsst ihr mühsam zusammensuchen, dauert aber nicht ganz so lange, wie die bunte Muschel. Deswegen empfehlen wir die folgende Zugabe, die ihr in einen Topf eurer Wahl schmeißen könnt:

  • 1x Wundermuschel
  • 4x Regenbogenmaterial
Je nachdem, welche Zutaten ihr in die Suppe schmeißt, erhöht ihr die Chance auf legendäre und mysteriöse Pokémon.

Die Wundermuschel erhaltet ihr erst am Ende des Spiels, wenn ihr euch Mewtu im Legendenreich gestellt und ihn besiegt habt. Dadurch schaltet ihr die Zufallsinsel frei, auf der als einziges die Wundermuschel als Loot vorkommen kann.

Mit diesem Rezept habt ihr auf jeden Fall die Möglichkeit, Mew oder Mewtu anzulocken. Eine Garantie ist es aber nicht und es kann sein, dass ihr die Suppe mehrmals kochen müsst, bis ihr das gewünschte Monster erhaltet. Reichen euch hingegen Zapdos, Lavados oder Arktos, solltet ihr das folgende Rezept ausprobieren:

  • 3x Wundermuschel
  • 2x Minipilz oder Morbbeere oder Aprikoko oder Fossil oder Großwurzel oder Eisbrocken oder Honig oder Duftpilz

Vermischt die unteren Zutaten nicht miteinander, sondern achtet darauf stets zwei von derselben Zutat hinzuzugeben. Von dieser Mischung sind jedoch weder Mew noch Mewtu angetan. Zudem gebt ihr eine Menge Wundermuscheln aus eurem Inventar aus.

Andere Pokémon erfordern natürlich andere Gerichte. Wir haben sie alle rausgefunden:

Bilderstrecke starten
(18 Bilder)

Bis ihr soweit seid und legendäre und mysteriöse Pokémon anlocken könnt, müsst ihr natürlich eine Weile im Spiel verweilen und ordentlich leveln. Da das in Pokémon Quest auch gut ohne das Ausgeben von Echtgeld funktioniert, hat man derweil sogar Spaß daran, seine Auswahl an Taschenmonstern auf Expedition zu schicken. Wenn dann irgendwann noch ein Mew mit dabei ist, wird es nur noch besser!