Pokémon: Let's Go macht es Spielern so leicht wie nie, ein Shiny-Pokémon zu fangen. Schließlich gibt es einige Items, die die Wahrscheinlichkeit darauf erhöhen und den Fangprozess erleichtern. Für Shiny Mewtu ist dennoch eine Menge Arbeit am Ende des Tages nötig.

Der Reset des Shiny Mewtu im Video.

4 weitere Videos

Streamer FireDragon hat sich mit seinen Zuschauern auf die Suche nach einem Shiny Mewtu begeben. Das seltene Pokémon spawnt nur an einer Stelle im Spiel. Wer es also in seiner seltenen Version will, muss im Vorfeld abspeichern und dann Pokémon Let's Go beenden, wenn es nur als normale Variante erscheint. Durch das Neuladen werden die Wahrscheinlichkeiten auf eine Shiny-Version neu ausgewürfelt. Insgesamt 30 Stunden war FireDragon bereits auf der Suche, bevor er aus Versehen ein Shiny Mewtu mit einem Reset in die ewigen Jagdgründe geschickt hat.

Der Moment des Fehlers

Wer ein Shiny Mewtu will, muss sich auf stundenlanges Farmen einstellen.

Im Video weiter oben seht ihr den Fehler und die Frustration, die daraus resultierte. So ein Fehler wird ihm wohl in Zukunft nicht mehr passieren. Andere Streamer hatten ebenfalls versucht, Mewtu in der seltenen Variante zu fangen. Einigen von ihnen sind jedoch die Pokébälle beim Versuchen ausgegangen, was zu ebenso viel Frust geführt hat.

Pokémon: Let's Go ist für Nintendo Switch erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.