Wer hätte gedacht, dass einem der unnützlichsten Pokémon in der Ära einmal ein ganzes Spiel gewidmet wird? In Pokémon: Karpador Jump geht es einzig allein darum, Karpador zu fangen und zu pflegen. Doch, wartet mal! So unnütz ist Karpador ja gar nicht, denn wenn sich das fischige Pokémon erst einmal in das prächtige Garados entwickelt hat, dann gehört ihr auf jeden Fall schon zu den ganz großen Trainern. Wie das geht? Wir zeigen’s euch!

Pokémon: Karpador Jump - Garados entwickeln2 weitere Videos

Zugegeben, der Platscher ist keine wirklich effektive Attacke. Doch bei Pokémon: Karpador Jump geht es eigentlich mehr darum, wie hoch euer Karpador springen kann. Das Karpador, das am höchsten springt, hat gewonnen. Doch bei dem Mobile Game geht es auch noch um andere Sachen, so könnt ihr unter anderem goldene Karpadors fangen und euer Karpador so weit leveln, bis es sich endlich zu einem prächtigen Garados entwickelt. Na dann also los! Stürzt euch in die Entwicklung eures Karpadors!

Karpador zu Garados entwickeln - Schritt-für-Schritt-Anleitung

Ihr wollt, dass sich euer glitschiges Karpador in ein mächtiges Garados entwickelt? Nichts leichter als das! Es kostet natürlich ein wenig Zeit und Mühe, da ihr euer Karpador dafür ordentlich trainieren müsst. Karpador entwickelt sich ab Level 20 in Garados. Das war eigentlich schon immer so. Darum müsst ihr auch bei Karpador Jump euer Karpador soweit aufleveln. So geht ihr vor:

  1. Durchstöbert zunächst euer Inventar, denn darin befindet sich ein Ewigstein. Dieser bewirkt, dass sich Pokémon nicht weiterentwickeln können. Also ist es euer erster Schritt, den Ewigstein zu zerstören.
  2. Als nächstes benötigt ihr Zeit und Geduld. Tippt euer Karpador im Aquarium immer wieder an, bis ihr folgende Nachricht erhaltet: “Nanu…?! Der Ewigstein ist zerbrochen!”. Klickt auf “Ok” und es geht weiter.
  3. Jetzt geht es ans Leveln. Beim Start von Karpador Jump hat euer Fischli ein maximales Level von 11. Ihr müsst selbst im Rang aufsteigen, um so das Maximallevel zu erhöhen. Euer Charakter muss daher mindestens Rang 10 erreichen.
  4. Alternativ könntet ihr euch dann auch einfach ein Karpador angeln, das bereits ein Maximallevel von über 20 hat. Danach ist die Entwicklung zu Garados kein Problem mehr.
Gibt es auch Shiny-Garados? Ja! Tatsächlich, kann sich euer Karpador auch in ein rotes Shiny-Garados entwickeln. Einzige Voraussetzung: Ihr müsst natürlich ein Shiny-Karpador angeln und dieses dann entwickeln.

Das Level zu steigern ist mühselig. Wie bereits gesagt, müsst zuerst aber ihr euren Rang erhöhen. Ab Rang 10 kann euer Karpador dann Level 20 erreichen. Im Idealfall steigert ihr euren Rang aber bereits auf Rang 11, denn dann ist die Wahrscheinlichkeit noch höher, dass sich euer Pokémon bei Karpador Jump zu einem Garados entwickelt. Übrigens können euch die sogenannten Helfer-Pokémon beim Training unterstützen und euch dieses wesentlich erleichtern!

Um euren Rang entsprechend zu steigern, müsst ihr euch noch in der Liga beweisen und dort kämpfen. Durch die Kämpfe bekommt ihr Sterne, die dafür sorgen, dass euer Züchterrang steigt. Darum solltet ihr auch viele Liga-Kämpfe bestreiten. Wenn ihr in der Liga verliert, dann bekommt ihr ein neues Karpador aus der nächsten Generation. Das passiert jedoch nur, wenn euer Karpador bereits das maximale Level erreicht hat, aber trotzdem zu schwach ist, um in der Liga zu siegen.

Karpador Jump - Garados: Karpador zur Entwicklung leveln!

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
So ein Garados an der Seite zu haben, macht schon was her! Alles eine Frage der Entwicklung!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Was bringt euch Garados bei Karpador Jump?

Diese Frage ist kurz und knapp zu beantworten: Eigentlich nichts, außer, dass ihr es eben geschafft habt, ein Karpador zu Garados zu entwickeln. Denn Garados ist ein legendäres Wasser/Flug/Unlicht-Pokémon und das hätten wir doch alle gern einmal in unserem Pokéball. Doch, im Grunde ist diese Entwicklung eher eine Art Easter Egg bei Pokémon: Karpador Jump, denn im Spiel selbst werdet ihr nicht direkt darauf gestoßen, dass es überhaupt möglich ist, Karpador zu Garados zu entwickeln.

Weil zudem Garados dann auch wieder verschwindet, wenn ihr es entwickelt habt, nützt es euch ja auch nicht einmal wirklich etwas. Garados ist also nicht spielbar. Ihr müsst euch dann ein neues Karpador fangen und dieses erneut züchten. Letztlich geht es bei Karpador Jump ja auch um Karpador, es möchte schließlich auch einmal die Hauptperson sein. Gebühren wir ihm die Ehre und lassen weiterhin unsere Karpadors in die Höhe springen! Höher und höher und höher...