Seit wenigen Tagen ist ein neues Update für Pokémon Go verfügbar. Damit hat nicht nur das Weihnachts-Event seinen Weg ins Spiel gefunden, sondern auch noch acht Pokémon aus der zweiten Generation. Diese müssen allerdings über Eier ausgebrütet werden. Und dies scheint nicht jedem Spieler zu gefallen.

Pokémon Go - Viele Spieler von neuen Pokémon enttäuscht

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuPokémon Go
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 188/1891/189
Offenbar kommt das Update nicht bei jedem gut an.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf Twitter und in den Foren von Reddit mehren sich die negativen Stimmen zum Update von Pokémon Go. Die meisten Spieler sind enttäuscht, dass es insgesamt nur acht neue Kreaturen gibt. Schließlich bietet die zweite Generation 100 neue Pokémon. Zudem sind die meisten etwas angefressen, dass sie für die neuen Pokémon auch noch zahlreiche Kilometer laufen müssen, nur damit dann das Glück entscheidet, ob sie eine der neuen Kreaturen bekommen. Denn die acht Pokémon gibt es bislang nur in Eiern und nicht in freier Wildbahn.

Neue Pokémon im neuen Jahr?

Fraglich bleibt, wann die restlichen Pokémon der zweiten Generation ins Spiel eingefügt werden. Vor dem neuen Jahr wird dies wohl nicht mehr geschehen. Da bleibt den aktiven Spielern von Pokémon Go nur zu hoffen, dass 2017 auch neue Pokémon gefangen werden können. Natürlich halten wir euch auf dem Laufenden, sobald es dazu eine Ankündigung von Entwickler Niantic gibt.

Pokémon Go ist für Android und iOS (iPad / iPhone / iPod) erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.