Wer in Pokémon Go zu den besten Pokémon-Sammlern gehören möchte, kommt nicht umhin, gefundene Eier auszubrüten. Dafür müssen allerdings einige Kilometer zu Fuß zurückgelegt werden. In Zukunft könnte dies für Spieler, die Geld ausgeben wollen, wohl ein wenig einfacher werden.

Pokémon Go - Super-Brutmaschine im Spiel entdeckt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/123Bild 189/3111/1
Das Ausbrüten in Pokémon Go könnte bald einfacher werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn einige findige User haben den Spiele-Code von Pokémon Go durchforstet und dort ein neues Item aufgespürt. Darin ist die Rede von einem "Super Incubator", also einer Super-Brutmaschine. Diese Maschinen werden benötigt, um die Eier überhaupt auszubrüten. Die Beschreibung des Gegenstands besagt, dass dies eine deutlich mächtigere Brutmaschine ist, die Eier schneller ausbrüten kann. Allerdings steht dort noch nicht, wie viel schneller dieses Item sein wird. So oder so zerbricht der Super-Incubator aber nach einer Nutzung.

Schnelles Brüten gegen Geld

Vermutlich wird diese Maschine dann im Store von Pokémon Go zur Verfügung stehen. Fraglich ist noch, wie teuer die Brutmaschine wird. Immerhin vereinfacht sie den Brutvorgang und gibt so schneller Zugang zu Pokémon, die nur über die Eier gesammelt werden können. Im Gegensatz dazu zerbricht die Brutmaschine aber nach einem Gebrauch. Das Gerät wird also keine absolute Unsumme von den Spielern verlangen. Lang kann es nicht mehr dauern, bis das neue Item seinen Weg zu Pokémon Go findet.

Pokémon Go ist für Android und iOS (iPad / iPhone / iPod) erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.