Einige von euch können sich sicherlich noch daran erinnern, dass kurz nach der Veröffentlichung von Pokémon Go etliche Horror-Nachrichten veröffentlicht wurden. Diese sprachen von entdeckten Leichen, unfassbar schweren Autounfällen und sogar Gang-Angriffen während des Zockens von Pokémon Go. Der Großteil dieser Meldungen entpuppte sich als Fake.

Pokémon Go - So viele Tote soll es durch die App gegeben haben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/123Bild 190/3121/1
Wie viele Menschen sind durch fahrlässige Nutzung von Pokémon Go ums Leben gekommen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch nun ist eine wissenschaftliche Arbeit der Purdue University in Lafayette, Indiana erschienen, die sich genau mit diesem Thema beschäftigt. Wie viele Tote gab es bereits durch die Nutzung von Pokémon Go am Steuer eines Autos? Dafür haben die Wissenschaftler knapp 12.000 Unfallberichte der Polizei ausgewertet, die vom 1. März 2015 bis zum 30. November 2016 eingegangen sind. In dieser Zeit gab es einen bis dahin unvorhergesehenen Anstieg an Autounfällen mit Todesfolge. 286 Unfälle mehr gab es im Vergleich zum Vorjahr. In der Arbeit wird ein direkter Zusammenhang hergestellt, da dies die Zeit war, in der der Hype um Pokémon Go besonders groß war.

Bilderstrecke starten
(139 Bilder)

Eine Schätzung der Todesfälle

So sollen hochgerechnet auf die ganzen USA 256 Unfälle mit Todesfolge auf das Konto von Pokémon Go gehen. Und dies in 148 Tagen. Neben dem Personenschaden sollen zudem noch zwei bis 7,3 Milliarden US Dollar an Sachschäden entstanden sein, weil User Pokémon Go am Steuer gespielt haben. Dabei handelt es sich aber nur um eine Schätzung. Einen genauen Wert wird man wohl nie herausfinden. Die Wissenschaftler geben die Schuld aber nicht an Niantic, die Entwickler von Pokémon Go, weiter. Diese haben schließlich Warnungen und eine Geschwindigkeitsbegrenzung in ihre App eingebaut.

Pokémon Go ist für Android und iOS (iPad / iPhone / iPod) erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.